+
Zahlreiche Feuerwehrkräfte waren Mittwochnachmittag im Gienger-Parkhaus in Markt Schwaben im Einsatz.

Auto brennt aus

Feuer im Parkhaus

  • Armin Rösl
    VonArmin Rösl
    schließen

Im Parkhaus der Firma Gienger in Markt Schwaben ist ein Auto völlig ausgebrannt. Mehrere andere Fahrzeuge wurden in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Markt Schwaben – Riesenglück hatte eine 21-Jährige am Mittwochnachmittag: Als sie im offenen Parkhaus der Firma Gienger in Markt Schwaben vom zweiten ins erste Geschoss fuhr, bemerkte sie starken Benzingeruch an ihrem Auto. Sie hielt an, stieg aus – im selben Moment entflammte das Fahrzeug im Motorenbereich, berichtet die Polizei. Nur wenige Sekunden später geriet der Wagen in Vollbrand. Die junge Frau blieb unverletzt, im Auto befand sich niemand mehr.

Bis die alarmierte Feuerwehr eintraf, versuchten zwei Firmenangestellte das Auto zu löschen, schafften es aber nicht. Vielmehr erlitten sie Rauchgasvergiftungen und mussten vom Rettungsdienst ins Klinikum Schwabing gebracht werden.

„Durch die immense Hitzeentwicklung wurden acht weitere Fahrzeuge, die im umliegenden Bereich des Brandherdes parkten, stark in Mitleidenschaft gezogen“, schreibt die Polizeiinspektion Poing im Pressebericht.

Auch der direkt über dem brennenden Auto liegende Stahlträger des Parkhauses wurde beschädigt, weshalb die Tragfähigkeit des Gebäudes in bestimmten Bereichen beeinträchtigt sein könnte. Dies muss nun ein Statiker klären.

Nach dem Brand mussten einige Mitarbeiter ihre noch unbeschädigten Fahrzeuge sicherheitshalber aus dem Parkhaus fahren.

Der Schaden am Gebäude wird laut Polizei mit circa 15.000 Euro beziffert. Der Gesamtschaden an allen Fahrzeugen beläuft sich auf mindestens 50.000 Euro.

Im Einsatz waren etwa 40 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Markt Schwaben und den umliegenden Gemeinden, zwei Rettungswagen sowie die Polizei.   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare