+
2019: Das Ehepaar Gertraud und Karl-Heinz-Ismair mit den Enkeln Miriam, Simon, Johannes und Matthias.

Diamantene Hochzeit

Das Kolping-Hausmeister-Paar

  • schließen

Gertraud und Karl-Heinz Ismair feiern am 24. Januar Diamantene Hochzeit. Bekannt sind sie in Markt Schwaben als jahrzehntelanges Hausmeister-Paar des Kolpinghauses.

Markt Schwaben – Die Kolpingfamilie Markt Schwaben feiert heuer ihren 90. Geburtstag, das Ehepaar Gertraud und Karl-Heinz Ismair am heutigen Donnerstag seinen 60. Hochzeitstag. Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Sehr viel. Jahrzehntelang waren Gertraud und Karl-Heinz Ismair das Hausmeisterpaar im Kolpinghaus. Nach dessen Fertigstellung im Jahr 1962 zogen sie in das Haus mit ein – und kümmerten sich als Hobby um das Gebäude, vor allem um den Garten, der in den ersten Jahrzehnten noch viel größer war als jetzt.

1959: Gertraud und Karl-Heinz Ismair haben am 24. Januar vor 60 Jahren in Markt Schwaben geheiratet.

Hauptberuflich war Karl-Heinz Ismair Gärtner bei der damaligen Bayerischen Vereinsbank (heute: Hypobank) am Tucherpark in München. „Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt Schwiegertochter Bettina Ismair. Der gelernte Maler war immer schon ein leidenschaftlicher Gärtner – das ist er, zusammen mit seiner Frau Gertraud, bis heute. In Markt Schwaben haben die beiden einen Schrebergarten. Dort garteln sie immer noch gerne.

Zum ersten Mal getroffen haben sich die beiden auf dem Münchner Oktoberfest. Gertraud, Jahrgang 1938, war 1955 aus ihrer Heimat bei Regensburg nach Markt Schwaben gekommen. Eine Hausärztin hatte sie als Hausmädchen hierher geholt. Besser gesagt: mitgenommen. Auch die Ärztin stammte aus der Regensburger Gegend. Vier Jahre nach dem ersten Treffen auf der Wiesn haben Gertraud und Karl-Heinz Ismair am 24. Januar 1959 in Markt Schwaben geheiratet. Sie bekamen zwei Kinder (Karlheinz und Martina), im Laufe der Zeit sind vier Enkel (Miriam, Simon, Johannes und Matthias) hinzugekommen.

„Immer gut und respektvoll miteinander umgehen“, nennen die beiden als Geheimnis für 60 Ehejahre, erzählt Sohn Karlheinz Ismair. Heute feiern sie Diamanthochzeit, zuhause in Markt Schwaben (allerdings nicht mehr im Kolpinghaus), das sie nie verlassen haben.

Und wo sie immer noch aktiv sind, zum Beispiel in der Kolpingfamilie: Karl-Heinz Ismair hilft bei der Organisation und Suche nach Zielen für die Seniorenausflüge mit. „Und er ist ein begeisterter Sänger“, sagt Schwiegertochter Bettina Ismair. Seit Jahrzehnten singt Karl-Heinz Ismair im Markt Schwabener Kirchenchor – heute aber werden andere ein Ständchen für ihn und seine Frau Gertraud singen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach furchtbarem Frontal-Crash: Feuerwehr zollt Ersthelferin den größten Respekt
Die Feuerwehr Grafing hat sich bei einer unbekannten Frau bedankt, die durch ihr vorbildliches Verhalten nach einem schlimmen Unfall womöglich Menschenleben gerettet hat.
Nach furchtbarem Frontal-Crash: Feuerwehr zollt Ersthelferin den größten Respekt
Brandstifter zündet Altpapiercontainer an
In der Nacht auf Donnerstag hat es gewaltig geraucht an einer Poinger Wertstoffinsel: Feuer in einem Altpapiercontainer. Die Polizei vermutet Brandstiftung.
Brandstifter zündet Altpapiercontainer an
Gemeinde Pliening ehrt Jugendkapelle
Die Gemeinde Pliening hat die Jugendkapelle für deren Erfolg bei „Spielen wie die Meister“ geehrt. 
Gemeinde Pliening ehrt Jugendkapelle
Lotta und Hannah aus Oberpframmern
Über die gesunde Ankunft ihrer Zwillinge Lotta und Hannah freuen sich Sophie und Stefan Edelbauer aus Oberpframmern. Die Mädchen kamen am 1. November in München auf die …
Lotta und Hannah aus Oberpframmern

Kommentare