Ungebremst ist der Kleintransporter in den Biergarten eines Anzinger Gasthauses gefahren.
+
Ungebremst ist der Kleintransporter in den Biergarten eines Anzinger Gasthauses gerast.

Brutal und kurios

Halloween eskaliert: Polizei im Dauereinsatz - Lieferwagen rast in Biergarten und sorgt für Stromausfall

  • Sabine Heine
    vonSabine Heine
    schließen

Eier- und Steinwürfe, Schläge und Tritte: Schlimme und ungewöhnliche Vorfälle gab es in der Halloween-Nacht zum Sonntag in Markt Schwaben.

  • Immer wieder Randale in Markt Schwaben
  • Zwei Nächte lang muss Polizei ausrücken
  • Unfall in Anzing sorgt für Stromausfall

Markt Schwaben – Viel zu tun gab es für die Beamten der Polizeiinspektion Poing in der „Halloween“-Nacht zum Sonntag. Meist waren Jugendliche daran beteiligt. Bereits um 19.45 Uhr teilte ein Autofahrer mit, dass sein Pkw in der Herzog-Ludwig-Straße mit Eiern und einem Stein beworfen wurde. Dabei ging seine Windschutzscheibe zu Bruch – die Täter flüchteten unerkannt. Der Sachschaden beträgt ca. 1500 Euro, berichtet die Polizei Poing

Etwa fünf Minuten später warfen wiederum Unbekannte Eier auf zwei am Bahnhof wartende Linienbusse.

Halloween im Landkreis Ebersberg: 19-Jähriger wird brutal geschlagen

Um 20.15 Uhr wurde der Polizei telefonisch mitgeteilt, dass mehrere Personen im Bereich des Pfarrer-Hueber-Weges Eier und Böller gegen Fahrzeuge werfen sollen. Die Beamten konnten dort einen 19-jährigen Pkw-Fahrer antreffen. Dieser erzählte, dass sich vier Männer vor sein Auto gestellt und ihn so zum Anhalten gezwungen hätten. Einer der Männer forderte den Fahrer zum Aussteigen aus. Als der Fahrer dies tat, schlug ihm der Aggressor mit der Faust ins Gesicht; im Gerangel kam ein zweiter Mann hinzu und trat dem Fahrer von hinten in den Rücken. Als der Geschädigte am Boden lag, schlugen ihn die Männer nochmal und flüchteten anschließend mit den beiden anderen.

Täter kommt in Gewahrsam

Die Polizei konnte die beiden Haupttäter namentlich ermitteln – einer wurde im Rahmen der Fahndung noch am Abend festgenommen. Er kam für den Rest der Nacht in Gewahrsam. Gegen die beiden Männer werden Strafverfahren, unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, eingeleitet.

Gegen 21.45 Uhr wurde bekannt, dass ebenfalls Jugendliche Eier und Böller auf zwei fahrende Linienbusse des Schienenersatzverkehres in der Bahnhofstraße warfen. Die Busfahrer mussten jeweils bremsen – Verletzte wurden der Polizei bis zum Sonntag nicht gemeldet. Sachschäden entstanden nicht.

Lieferwagen rast in Biergarten - Verkehrsunfall sorgt für Stromausfall

Gegen 21.30 Uhr kam es in Anzing außerdem zu einem kuriosen, folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 27-jähriger Kleintransporterfahrer aus dem nördlichen Landkreis befuhr die Hirnerstraße und überquerte die Högerstraße geradeaus. Und weiter geradeaus. Er fuhr er direkt in den Biergarten des Gasthauses dort. Das Gasthaus hatte geschlossen, sodass sich dort keine Gäste mehr aufhielten.

Ein Lieferwagen raste in Anzing in einen Biergarten.

Bevor der Transporter zum Stillstand kam, streifte dieser einen Baum am Fahrbahnrand, überfuhr drei Stromkästen, einen Metallzaun, eine Sitzbank und einen abgestellten City-Roller. Dies hatte zur Folge, dass Ortsteile zeitweise ohne Strom waren. Schließlich kam er an einem Baum im Biergarten zum Stehen. Der Baum fiel durch den Aufprall auf ein Metallpavillon. Der Fahrer stieg unverletzt aus dem stark beschädigten Fahrzeug aus.

Als die Poinger Polizeibeamten an der Unfallstelle eintrafen, fiel ihnen sofort der Alkoholgeruch des Mannes auf – ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Der Führerschein wurde sichergestellt - nach einer Blutentnahme konnte der Fahrer die Polizeidienststelle wieder verlassen. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ist eingeleitet. Der Gesamtschaden beträgt ca. 42.000 Euro. Zur Bergung des Kleintransporters war die Högerstraße zeitweilig gesperrt.

Halloween im Landkreis Ebersberg: Bereits Freitag erste Polizeieinsätze

Bereits am Freitagabend hatten die Beamten der Polizeiinspektion Poing einiges zu tun. Gegen 21 Uhr zogen mehrere Jugendliche durch den Ortskern von Markt Schwaben. Als sie von einem Imbiss einen Plastikbecher erbaten, konnte der Betreiber ihnen keinen geben. Daraufhin traten sie einen nahen Mülleimer um. Als der Imbissbesitzer die Polizei verständigte, flüchteten die Jugendlichen. Die alarmierten Polizeistreifen fanden einige der Jugendlichen im Dr.-Hartlaub-Ring. Während der Kontrolle wurden sie aggressiv und beleidigten die Beamten. Einer der Jugendlichen wollte flüchten, konnte aber gestellt werden. Er wehrte sich gegen die Maßnahmen der Beamten und erhielt auch wieder verbale Unterstützung durch seine Begleiter. Diese skandierten lautstark und filmten den Vorfall mit ihren Mobiltelefonen. Erst nach Eintreffen von weiteren Streifenbesatzungen konnte die Situation beruhigt werden, so die Polizei in ihrem Bericht. Der Aggressor erhielt eine Strafanzeige.

Ebersberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare