+
Karibischer Trommelwirbel: Die Gruppe Obessao ist mit dabei.

Lange Nacht der Musik

Markt Schwaben lässt es krachen

  • schließen

Feiern, tanzen, schlemmen: Am Samstag ist wieder eine Lange Nacht der Musik in Markt Schwabener Kneipen und Veranstaltungssälen.

Markt Schwaben - Zur 900-Jahr-Feier der Gemeinde hatte man in Markt Schwaben eine Idee (ausgeliehen): Eine Lange Nacht der Musik in diversen Lokalen in der Schwabener City zeitgleich mit stündlichen Wechseln. Was damals, 2015, als Experiment galt und auf Anhieb ein riesiger Erfolg wurde, ist inzwischen zu einer jährlichen Veranstaltung mit hohem kulturellem und gesellschaftlichem Wert geworden. Die Rede ist von der nunmehr vierten Nacht der Musik. Am Samstag, 28. Juli, findet sie erneut statt. Moment mal, mag nun eingewendet werden. Nacht der Musik; das gab es schon vor ein paar Wochen. Ja, nur damals war es die gleichnamige Abendveranstaltung, zu der die Kirche eingeladen hatte. Dass es diese Namensgleichheit gab und gibt, stört aber nicht wirklich. 

Am kommenden Samstag geht es um ganz andere Klänge und Rhythmen. Zum Beispiel um die karibischen Trommelwirbel, die die Erdinger Formation Obsessao zum Auftakt um 18 Uhr auf den Marktplatz zaubern wird. Geradezu atemberaubend, mit welchem Drive die Frauen und Männer aus der Nachbarstadt dabei agieren. Schon im Vorjahr sorgte die Formation für einen fulminanten Auftritt. Es scheint die rechte Musik zu sein in die inzwischen eingesetzte Sommerhitze in unseren Breiten. Ansonsten werden die Musiknachtbesucher auch wieder viel Vertrautes erleben. Im Wirtshaus am Oberbräu beispielsweise setzt man auf die bewährten Musiker von Free Beer and Chicken. Karibisches gemischt mit Elementen aus Blues, Boogie und Jazz steht ab 21.15 Uhr an. Lateinamerikanisches ist im Sol de México zu hören. Ebenfalls wird hier um 21.15 Uhr begonnen. Son Compadre treten dort auf. Seine musikalische Ausrichtung hat das Schweiger Brauhaus geändert. Rockabilly von Jumpin Rockets ist dort zu genießen. Erstmals legen die Musiker um 20.30 Uhr los. Italienisch geht es in der Trattoria im Pfarrer-Hueber-Weg 8 zu; was auch sonst? Italia Duo starten dort um 20.30 Uhr. Tanzbare Musik und abwechslungsreiche Rhythmen sind im Schnitzelgaudi in der Neusatzer Straße 2 ab 20 Uhr angesagt. Die Band alaSKA ist dort im Einsatz. Die neuen Wirtsleute sind erstmals bei der Musiknacht vertreten, dafür macht heuer das Kreiller‘s nicht mit. Die sechste Lokalität des Abends ist wie immer der Marktplatz. Das Jugendzentrum Blues organisiert dort ein Open-air-Konzert mit Künstlern aus dem Umfeld Markt Schwabens. Begonnen wird um 18 Uhr, Schluss ist gegen 21.30 Uhr mit Samba und Folkmusik. Geplant ist, dass die Bands jeweils halbwegs gleichzeitig beginnen und nach 45 Minuten ihr Programm beenden. Danach gibt es 15 Minuten Pause. Gelegenheit für die Besucher, sich ein neues Lokal auszusuchen. Schluss soll dann gegen 1 Uhr sein. Einlassbänder gibt es im Vorverkauf in den jeweiligen Lokalen zum Preis von acht Euro, an der Abendkasse kosten sie zehn Euro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

E-Mobilität: Energiewende im Landkreis Ebersberg gescheitert?
Was eine Million Elektroautos mit Vorurteilen von Ebersbergern und Einfamilienhäusern zu tun hat.
E-Mobilität: Energiewende im Landkreis Ebersberg gescheitert?
Willkommen in der „Mibe“
Willkommen in der „Mibe“
Ebersberger (87) stolpert auf die Straße und wird von Auto überrollt
Ein 87-jähriger Mann ist am Freitag, 22. Februar, am Marienplatz gestolpert und auf die Fahrbahn gestürzt. Ein Autofahrer erfasste ihn  mit verheerenden Folgen.
Ebersberger (87) stolpert auf die Straße und wird von Auto überrollt
Benjamin aus Grafing
Benjamin heißt das 100. Kind, das in diesem Jahr in der Kreisklinik auf die Welt gekommen ist. Der Bub ist das vierte Kind von Carola und Torben Puhlmann aus Grafing. Er …
Benjamin aus Grafing

Kommentare