+
Mit Hubschrauber, Hund und mehreren Einsatzfahrzeugen suchte die Polizei am Samstag in Markt Schwaben nach zwei Mädchen. 

Ausreißerinnen

Mädchen (14 und 17) lösen große Suchaktion aus

  • schließen

Zwei Schülerinnen (14 und 17) haben in Markt Schwaben eine große Suchaktion ausgelöst. Nachdem sie gefunden wurden, mussten sie sofort ins Krankenhaus.

Markt Schwaben – Der Grund für den Großeinsatz von Rettungsdienst und Polizei am Samstagnachmittag in Markt Schwaben waren zwei Mädchen. Die 14- und 17-jährigen Schülerinnen aus dem Raum Freilassing und Grassau wurden Samstagfrüh von ihren Eltern als vermisst gemeldet. 


Alkohol und Medikamente konsumiert

Auf Hinweise der Erziehungsberechtigten, dass sich die Mädchen in Markt Schwaben aufhalten könnten, wurde gegen 14 Uhr eine große Suchaktion gestartet, mit im Einsatz waren auch ein Polizeihubschrauber sowie ein Polizeihund. Nach etwa einer Stunde konnten die Schülerinnen in der Nähe des Markt Schwabener Bahnhofs aufgegriffen werden. Laut Polizei hatten die Mädchen Alkohol und Medikamente zu sich genommen, weshalb sie in Münchner Krankenhäuser gebracht wurden.


Nicht zum ersten Mal auffällig

Wie sich herausstellte, wollten die Freundinnen ursprünglich mittags in einem Hotel in Erding einchecken, sind aber dann nach Markt Schwaben gefahren.

Nach Angaben der Polizei war es nicht das erste Mal, dass die 14- und die 17-Jährige in dieser Hinsicht aufgefallen sind. Wie die beiden nach Erding bzw. Markt Schwaben gekommen waren, ist noch nicht bekannt. Vermutlich mit dem Zug, so die Polizei. 

Lesen Sie auch: Wen die Polizei in der Wiesn-Zeit so alles aus dem Verkehr zieht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Poings Problembaustelle soll im Juli 2020 endlich fertig sein
Der Neubau der Grundschule Karl-Sittler-Straße gilt als die Problembaustelle in Poing. 2,5 Millionen Euro Mehrkosten und Fertigstellung ein Jahr später als geplant.
Poings Problembaustelle soll im Juli 2020 endlich fertig sein
Die Sternemacherin von Steinhöring
Susanne Kneidl aus Steinhöring  bastelt aus Getränkedosen höchst dekorative Sterne. Wir haben sie besucht.
Die Sternemacherin von Steinhöring
Nach schrecklichem Frontal-Zusammenstoß: Feuerwehr zollt unbekannter Ersthelferin größten Respekt
Die Feuerwehr Grafing hat sich bei einer unbekannten Frau bedankt, die durch ihr vorbildliches Verhalten nach einem schlimmen Unfall womöglich Menschenleben gerettet hat.
Nach schrecklichem Frontal-Zusammenstoß: Feuerwehr zollt unbekannter Ersthelferin größten Respekt
Poing ist mehr als ein Haufen Häuser
Rund 150 Besucher waren zur Premiere des etwas anderen Heimatfilms „Geh mal raus!“ gekommen. Der zeigt, dass Poing viel mehr ist als nur Häuser.
Poing ist mehr als ein Haufen Häuser

Kommentare