+
Aus wasser- und bodenschutzrechtlichen Gründen wird der Wertstoffhof kurzfristig für zwei Wochen geschlossen.

Umweltschutz

Wertstoffhof muss geschlossen werden

  • schließen

Der Markt Schwabener Wertstoffhof genügt nicht mehr den Anforderungen des Umweltschutzes. Deshalb muss er kurzfristig geschlossen und saniert werden - für eine Übergangslösung.

„Der Wertstoffhof der Marktgemeinde entspricht in der derzeitigen Form nicht mehr den umweltschutzrechtlichen Bedingungen“: So lautet der erste Satz einer Pressemitteilung, die das Rathaus verschickt hat. Das Landratsamt Ebersberg dulde den Betrieb „aus wasserrechtlichen und bodenschutzrechtlichen Gründen“ nicht mehr – der Wertstoffhof bleibt von 22. August bis 4. September geschlossen.

In dieser Zeit wird laut Verwaltung die Oberfläche des Standortes asphaltiert und die Entwässerung des Regenwassers an das gemeindliche Kanalnetz angeschlossen. „Somit ist der Schutz des nahegelegenen Hennigbachs sichergestellt“, heißt es in der Mitteilung. Weil die Versiegelung bei laufendem Betrieb nicht möglich sei, bleibt der Wertstoffhof während der Maßnahme zu.

Danach ist die Annahme von Wertstoffen allerdings nur noch eingeschränkt möglich, informiert die Verwaltung. Altbatterien, Autoreifen, Elektrogeräte und behandeltes Altholz können aufgrund von Auflagen, die das Landratsamt gemacht hat, nicht mehr abgegeben werden. Grüngut wird nur noch in Kleinmengen angenommen, da die Kapazitäten begrenzt sein werden. „Es gibt keine Möglichkeit Grüngut abzukippen, Anlieferer mit Hänger werden zur Kompostieranlage nach Boden in Anzing weitergeleitet“, gibt das Rathaus bekannt.

In diesem Zusammenhang weist die Verwaltung darauf hin, „dass wilde Ablagerungen jeglicher Art verboten und mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einem Bußgeld in empfindlicher Höhe verbunden sind.“

Die Übergangslösung ab dem 5. September gilt bis zur Eröffnung des geplanten, dem Stand der Technik entsprechenden Wertstoffhofs, heißt es in der Pressemitteilung. In dem Schreiben bittet das Rathaus darum, Altbatterien und Autoreifen im Handel zu entsorgen, Elektrogeräte und behandeltes Altholz können im Entsorgungszentrum „An der Schafweide“ in Ebersberg abgegeben werden.

Armin Rösl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

24 spannende Stunden
24 Stunden können sehr lang, aber auch unwahrscheinlich kurzweilig sein. Diese Erfahrung machten jetzt 38 Mädchen und Buben der Jugendfeuerwehren Buch, Eglharting, Markt …
24 spannende Stunden
Azubis Mangelware
Junge Leute haben es gut heutzutage. Sie können sich Lehrstellen aussuchen. Zum Beispiel auf der Berufsmesse in Markt Schwaben.
Azubis Mangelware
In voller Montur durch Saunalandschaft
In voller Montur durch die Saunalandschaft der Erdinger Therme: Dieses besondere Erlebnis wurde der Gruppe 50+ der Kolpingfamilie Ebersberg zuteil.
In voller Montur durch Saunalandschaft
Vaterstettener „Saubären“: So schlimm sehen die Wertstoffinseln aus
Wertstoffcontainer quellen über. Jede Menge Papier und Kartonagen landen neben den Behältern. An Vaterstettener Wertstoffinseln schaut es schlimm aus.
Vaterstettener „Saubären“: So schlimm sehen die Wertstoffinseln aus

Kommentare