+
Aus wasser- und bodenschutzrechtlichen Gründen wird der Wertstoffhof kurzfristig für zwei Wochen geschlossen.

Umweltschutz

Wertstoffhof muss geschlossen werden

  • schließen

Der Markt Schwabener Wertstoffhof genügt nicht mehr den Anforderungen des Umweltschutzes. Deshalb muss er kurzfristig geschlossen und saniert werden - für eine Übergangslösung.

„Der Wertstoffhof der Marktgemeinde entspricht in der derzeitigen Form nicht mehr den umweltschutzrechtlichen Bedingungen“: So lautet der erste Satz einer Pressemitteilung, die das Rathaus verschickt hat. Das Landratsamt Ebersberg dulde den Betrieb „aus wasserrechtlichen und bodenschutzrechtlichen Gründen“ nicht mehr – der Wertstoffhof bleibt von 22. August bis 4. September geschlossen.

In dieser Zeit wird laut Verwaltung die Oberfläche des Standortes asphaltiert und die Entwässerung des Regenwassers an das gemeindliche Kanalnetz angeschlossen. „Somit ist der Schutz des nahegelegenen Hennigbachs sichergestellt“, heißt es in der Mitteilung. Weil die Versiegelung bei laufendem Betrieb nicht möglich sei, bleibt der Wertstoffhof während der Maßnahme zu.

Danach ist die Annahme von Wertstoffen allerdings nur noch eingeschränkt möglich, informiert die Verwaltung. Altbatterien, Autoreifen, Elektrogeräte und behandeltes Altholz können aufgrund von Auflagen, die das Landratsamt gemacht hat, nicht mehr abgegeben werden. Grüngut wird nur noch in Kleinmengen angenommen, da die Kapazitäten begrenzt sein werden. „Es gibt keine Möglichkeit Grüngut abzukippen, Anlieferer mit Hänger werden zur Kompostieranlage nach Boden in Anzing weitergeleitet“, gibt das Rathaus bekannt.

In diesem Zusammenhang weist die Verwaltung darauf hin, „dass wilde Ablagerungen jeglicher Art verboten und mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einem Bußgeld in empfindlicher Höhe verbunden sind.“

Die Übergangslösung ab dem 5. September gilt bis zur Eröffnung des geplanten, dem Stand der Technik entsprechenden Wertstoffhofs, heißt es in der Pressemitteilung. In dem Schreiben bittet das Rathaus darum, Altbatterien und Autoreifen im Handel zu entsorgen, Elektrogeräte und behandeltes Altholz können im Entsorgungszentrum „An der Schafweide“ in Ebersberg abgegeben werden.

Armin Rösl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder
Eine 20-Jährige war unzufrieden mit ihrem Körper und meldete sich im Fitnessstudio an. Heute sind viele Frauen neidisch auf die einst pummelige Frau aus dem Landkreis …
Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder
Meinungsstreit um Poinger Westring
Von der Anwohnerstraße hat sich der Westring in Poing-Nord zur heimlichen Ortsumfahrung entwickelt. Ob und wie der Westring die Verkehrsbelastung in Zukunft schafft, …
Meinungsstreit um Poinger Westring
Vinzenz Augustin aus Moosach
So sieht Liebe aus. Vinzenz Augustin genießt die Zeit in den Armen seines Vaters. Der niedliche Bub ist nach Ruben Bartholo (2) das zweite Kind von Barbara Kaiser und …
Vinzenz Augustin aus Moosach
Frauenneuhartinger Gemeinderat gibt ersatzgeschwächt auf
Die Gemeinderatssitzung in Frauenneuharting war zu Ende, noch bevor sie überhaupt begonnen hatte. Das Gremium war  personalgeschwächt, dass nichts anderes übrig blieb. …
Frauenneuhartinger Gemeinderat gibt ersatzgeschwächt auf

Kommentare