Tragisches Unglück

Markt Schwabener (24) stirbt beim Bad in der Isar

  • schließen

Es sollte ein nassesVergnügen werden, doch für einen 24-jährigen Mann aus Markt Schwaben endete das Bad in der Isar tödlich. Er verunglückte am Mittwoch gegen 19.15 Uhr in München.

Markt Schwaben – Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der junge Markt Schwabener mit seinen drei Freunden in der Isar beim Baden. Sie gingen mehrmals ins Wasser und ließen sich immer wieder ein Stück abwärts treiben.

Der 24-Jährige schwamm gemeinsam mit einem Freund weiter hinaus, von wo sie aber nicht mehr zurück schwimmen konnten, weil die Isar zu reißend war. Sein Begleiter rettete sich zunächst auf einen Betonpfeiler der Marienklausenbrücke, aber der Markt Schwabener trieb weiter ab.

„Seine Begleiter waren der Meinung, dass er einfach noch weiter schwamm. Sie mussten dann aber mit ansehen, wie der Mann unterging“, sagte ein Sprecher der Polizei München am Donnerstag.

Kurze Zeit später wurde der 24-Jährige auf Höhe der Thalkirchner Brücke erneut gesehen, wie er leblos im Wasser trieb. Ein Zeuge versuchte noch, den Mann aus dem Wasser zu ziehen, musste dies aber abbrechen, weil die Isar zu reißend war. Polizeibeamte fanden den jungen Mann am Flauchersteg. Sie zogen ihn sofort aus dem Wasser und begannen mit der Reanimation. Dabei wurden sie von einer zufällig vorbeikommenden Ärztin unterstützt.

Der kurze Zeit später eingetroffene Notarzt setzte die Reanimation noch fort, konnte aber nur noch den Tod des 24-Jährigen feststellen. Der Begleiter des Mannes, der sich auf den Betonpfeiler retten konnte, wurde von der Feuerwehr mittels Leiter geborgen. Er kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

Rubriklistenbild: © picture allianc e / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reifenhalle für Kirchseeoner Autohaus
Am Autohaus Kirchseeon am östlichen Ortsrand in Richtung Ebersberg entsteht eine Halle für ein Reifenlager. Dazu gab der Gemeinderat jetzt seine Zustimmung.
Reifenhalle für Kirchseeoner Autohaus
Autos sollen unter die Erde
„Einen Tod muss man sterben. Man kann nicht sagen, Grün wohnen und dann zwei bis drei Stellplätze haben.“ Das sagte jetzt Gemeindebaurätin Brigitte Littke im …
Autos sollen unter die Erde
Das sind die Besten im Landkreis
Es geht um Papier aus den Händen von Landrat Robert Niedergesäß. 38 Schüler warten, schwitzen, denn sie sind die besten Absolventen. 
Das sind die Besten im Landkreis
Schwerer Unfall während der Wiesn: Insassen eingeklemmt - drei Franzosen sterben
Ein Dreivierteljahr nach dem Unfall in Waldtrudering mit drei Todesopfern sind die Ermittlungen jetzt abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben, wie …
Schwerer Unfall während der Wiesn: Insassen eingeklemmt - drei Franzosen sterben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.