Nach Champions-League-Spiel

Markt Schwabener Asylbewerber gehen aufeinander los: Vier Verletzte

  • schließen

Markt Schwaben - Nach der Übertragung des Champions-League-Spiels am Dienstagabend ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Asylbewerbern in der Turnhalle des Gymnasiums Markt Schwaben gekommen. Grund:  Ein Arikaner freute sich lautstark über das Weiterkommen von Atletico Madrid.

Von der Freude fühlte sich ein 24-jähriger irakischer Mitbewohner gestört.  Nach Angaben der Polizei Poing schlug er den „Störenfried“ mit einem Stuhl,  woraufhin der leicht verletzte 25-Jährige den Angreifer schubste. Dabei wurde dieser verletzt. Der zu Hilfe kommende 24-jährige Bruder des Schwarzafrikaners wurde anschließend vom Iraker ebenfalls geschlagen und im Gesicht verletzt.

Zur selben Zeit schlug ein 34-jähriger Schwarzafrikaner aus noch ungeklärter Ursache einen 29-jährigen Mitbewohner mit einem Besenstiel. Diese Vorfälle sorgten für einen lautstarken Tumult unter allen Bewohnern, den der anwesende Sicherheitsdienst nicht mehr unter Kontrolle bringen konnte. Durch ein größeres Polizeiaufgebot (insgesamt acht Streifenbesatzungen) und mehrere Sanitäter konnte die Situation beruhigt und der Sachverhalt weitgehend geklärt werden. Insgesamt wurden vier Bewohner verletzt.

Der 25-jährige Schwarzafrikaner wurde aufgrund von Schmerzen im Rückenbereich vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein 24-jähriger Bruder kam aufgrund einer möglichen Augenverletzung ins Krankenhaus. Der 29-Jährige wurde ebenfalls wegen einer Schwellung am Auge in ein Krankenhaus gebracht. Gegen die Auslöser des Tumults wurden Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung bzw. einfacher Körperverletzung erstellt. Die Ermittlungen dauern an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urlaubszeit ist Stauzeit
Ferienzeit ist Bauzeit. Das gilt vor allem für Arbeiten an den Straßen. Die größten Verkehrsbehinderungen in den kommenden Wochen wird es wohl an der B 304 in Höhe …
Urlaubszeit ist Stauzeit
Servus, altes Haus!
Wehmut, Teil 1: Beim allerletzten Sommerfest in der alten Grundschule Karl-Sittler-Straße in Poing-Süd haben Schüler, Lehrer und Eltern offiziell Abschied genommen. Am …
Servus, altes Haus!
Diskussion um Hallenbad spitzt sich zu
Zwei Bürgerbegehren beschäftigen derzeit die Schwabener besonders. Ein Infoabend am Donnerstag soll etwas mehr Klarheit bringen.
Diskussion um Hallenbad spitzt sich zu
Graue Wolken im Kopf
Wenn Jugendliche in der Pubertät launisch werden, kann auch eine ernst zu nehmende Depression dahinter stecken. Laut einer Studie sind zwischen drei und zehn Prozent …
Graue Wolken im Kopf

Kommentare