1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Markt Schwaben

Pop und Jazz: Erfolgreiches Benefizkonzert für Markt Schwabener Ukrainehilfe

Erstellt:

Von: Sabina Brosch

Kommentare

Don Camillo Chor Baldham
Der Don Camillo Chor aus Baldham hat auch mitgemacht. © Sabina Brosch

Der Aufwand hat sich gelohnt: Unter dem Motto „Sing fo(u)r Aid“ luden vier Chöre zum Benefizkonzert für die Markt Schwabener Ukraine-Initiative „Helping Hands“.

Markt Schwaben/Neukeferloh – Knapp 3000 Euro ersangen vier Chöre bei Vokal-Benefizkonzert „Sing fo(u)r aid!“ in Neukeferloh. Es war eine gesangliche Kooperation zwischen dem „don camillo chor“, „El ChorAzòn“, „SingCronix“ und „NiceTry“ a cappella. Freuen darf sich die private Initiative „Helping Hands for Ukraine“ aus Markt Schwaben.

Bereits in der Pandemie hatte der Baldhamer „Don Camillo Chor“ die Idee, sich mit befreundeten Chören und Ensembles zu vernetzen und gemeinsam zu singen: das Projekt „Benefizkonzert für Ukraine“ war geboren. „Wir waren sofort dabei“, berichtet Oliver Grieshammer von „NiceTry“.

Er ist Verbandschorleiter des Chorverbandes München Ost und sein Vokalensemble nahm bereits im April bei einem Spendenkonzert für de Verein Ärzte ohne Grenzen teil. In Grasbrunn hatte jeder Chor hatte vier bis fünf Lieder und so entstand ein wunderbar abwechslungsreicher Abend.

Alte Schlager kommen richtig gut an

Das A-cappella-Ensemble „SingCronix“ glänzte mit poppigen Songs und hatte dabei auch keine Angst in die Schlagerklamottenkiste vom „Itsy Bitsy Strand Bikini“, „Tanze Samba mit mir“, „Heiß wie ein Vulkan“ bis hin zum „Schuld war nur der Bossa Nova“ und zu einem Meshup von Dreigsang und alpenländischen Jodeleinlagen zu greifen.

Mit Highlights der Rock- und Pop-Geschichte stand der 30-köpfige Chor „El ChorAzòn“ von und mit Nick Hogl auf der Bühne. Sie präsentierten ein außergewöhnliches unplugged Konzert mit Liedern von Bruno Mars, Police, Supertramps „Dreamer“ und letztlich Paul Simons „You can call me Al“, gekürt mit viel Power von Nick Hogl am e-Piano.

Das Vokalensemble „NiceTry a cappella“ aus Baldhalm ist im Jazz und Swing beheimatet, alle sechs mit hervorragenden Stimmen ausgestattet, wenngleich Catherine Grieshammers wunderbare Sopranstimme durchaus als Leadstimme des Chors genannt werden darf mit „Chanson d’Amour“, „When she loved me“ aus der Toy Story 2, aber auch „Singin in the rain“. Den Abschluss bildete der „Don Camillo Chor“, der zu den besten Jazzchören Deutschlands gehört und dessen 35 Sänger mit Balladen, aber auch Pop-Musik wie „True Colours“ das Publikum verzauberten. Zwar hatten die vier Chöre, alle aus München, Baldham und Haar stammend, in Grasbrunn ein Heimspiel, was sicherlich mit zu dem bis auf wenige Plätze voll besetzten Neukeferloher Bürgersaal beitrug.

Spendentopf am Ende gut gefüllt

Die hohe Qualität des Abends und das einzigartig zusammengestellte Programm füllte auch den Spendentopf des Nutznießer des Abends, den „Helping Hands for Ukraine“. Stellvertretend für die private Initiative um Christian und Carola Schedl berichtete Ben Töpfer von Hilfsgütertransporten in die Ukraine, „Wir leisten so viel Hilfe wie nur irgend möglich.“

Der Fokus der Aktivitäten liege derzeit auf einem Kloster mit 1200 Personen, die sich nun auf den bevorstehenden Winter vorbereiten. Ben Töpfer: „Da sind wir auf finanzielle Unterstützung in Form von Spenden unbedingt angewiesen, und ich sage hierfür Herzlichen Dank.“

Noch mehr Nachrichten aus der Region Ebersberg lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter

Auch interessant

Kommentare