1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Markt Schwaben

Landstraße mit Autobahn verwechselt: Erdinger (28) mit 174 km/h auf der FTO - 880 Euro Strafe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin Rösl

Kommentare

Auto im Rückspiegel
Mit einer Autobahn verwechselt hat ein Erdinger am Sonntag die FTO. Er wurde mit 174 km/h geblitzt. (Symbolbild) © Marcus Führer/dpa (Symbolbild)

174 km/h statt der maximal erlaubten 100 km/h: Ein Erdinger ist auf der FTO geblitzt worden. Die Geldstrafe von 440 Euro wird verdoppelt - aus einem bestimmten Grund.

Ein 28-jähriger Mann aus Erding hat die Flughafentangente Ost (FTO) wohl mit einer Autobahn verwechselt: Er wurde am Sonntagnachmittag im Gemeindebereich von Markt Schwaben mit 174 km/h geblitzt, wie die Polizei am Montag mitteilt. Erlaubt sind auf der FTO 100 km/h. „Aufgrund der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung auf der einspurigen Landstraße unterstellten die Beamten dem Fahrer Vorsatz, so dass die Geldstrafe auf 880 Euro zuzüglich Auslagen und Gebühren verdoppelt wurde“, schreibt Helmut Hintereder, Leiter der Polizeiinspektion Poing, im Pressebericht.

Polizei unterstellt dem Fahrer Vorsatz

Beamte der PI hatten am Sonntagnachmittag auf der FTO eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt, insgesamt waren fünf Fahrzeuge zu schnell. Den Spitzenreiter aus Erding, der mit einem Mercedes AMG unterwegs war, erwartet laut Hintereder zusätzlich zur Geldstrafe ein Fahrverbot von zwei Monaten. 

Auf der stark befahrenen FTO kommt es zwischen Erding und der A94 immer wieder zu teils schweren Unfällen und zahlreichen Geschwindigkeitsüberschreitungen. An einigen Stellen wird die FTO nun ausgebaut.

Auch interessant

Kommentare