Auf der FTO ereignete sich wieder ein Unfall. Diesmal ging es allerdings glimpflich aus. Die zunächst ohnmächtige Frau blieb unverletzt.
+
Auf der FTO ereignete sich wieder ein Unfall. Diesmal ging es allerdings glimpflich aus. Die zunächst ohnmächtige Frau blieb unverletzt.

Auf der Flughafentangente

Riesenglück: Ohnmächtige Fahrerin  nach Unfall auf FTO unversehrt gerettet

  • Sabine Heine
    vonSabine Heine
    schließen

Ihr war schwarz vor Augen geworden und das bei voller Fahrt auf der Flughafentangente Ost bei Markt Schwaben: Das Auto landete in der Leitplanke, aber der Frau war zum Glück nichts passiert.

Markt Schwaben - Horrorvorstellung für jeden Autofahrer: Bei der Fahrt auf der Flughafentangente Ost  bei Markt Schwaben ist am Dienstagmorgen einer Frau schwarz vor Augen geworden. Sie wurde ohnmächtig und ihr Auto landete in der Leitplanke.  Das teilte die Polizei Poing am Mittwoch mit. Dort war die Meldung eingegangen, dass ein Pkw, derauf der FTO in Fahrtrichtung München unterwegs war,  plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn abgekommen sei.  Das Fahrzeug hatte die Gegenfahrbahn überquert und war dann parallel zur Fahrbahn auf dem Grünstreifen neben der Fahrbahn weitergefahren. Durch das seitliche Schrammen an der Leitplanke wurde das Fahrzeug immer langsamer und kam schließlich nach knapp 100 Metern zum Stehen.

Nachfolgende Fahrer eilten der Frau zu Hilfe

Durch die schnelle Reaktion des Folgefahrzeuges und eines entgegenkommenden LKW konnte ein Frontalzusammenstoß und Auffahrunfälle verhindert und der Unfallort sofort abgesichert werden.

Die Fahrer der beiden Fahrzeuge eilten laut Polizei Poing der Pkw-Fahrerin, einer 57-jährigen Frau aus Wörth,  zur Hilfe. Diese saß bewusstlos auf dem Fahrersitz, kam jedoch nach kurzer Zeit zu sich. Die Dame gab an, dass ihr aus bislang unbekannten Gründen plötzlich schwarz vor Augen geworden war und sie das Bewusstsein verlor.

Frau unverletzt, schwerer Schaden am Auto

Zum Glück blieb  die PKW-Fahrerin unverletzt, ihr Fahrzeug und die Leitplanke wurden jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen. Anderen Verkehrsteilnehmern entstanden keinerlei Schäden, teilt die Polizei mit.

Die Frau wurde durch den Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus Ebersberg gebracht. Durch mehrere Fahrzeuge der alarmierten umliegenden Feuerwehren wurde der morgendliche Berufsverkehrs geregelt. Die Straßenmeisterei Ebersberg wurde zur Reparatur der Leitplanke angefordert.

Gefährlich wurde es auch für einen Angler bei einem Bootsunfall am Holzkirchner Hackensee. Der Fischer kenterte, verhedderte sich in seiner Angelschnur und konnte sich nicht mehr befreien.

Alle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie hier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmalig in der Geschichte Plienings: 3. Bürgermeisterin, grün
Brigitte Freund ist Plienings erste grüne Bürgermeisterin. Zwei Monate nach der verrückten konstituierenden Gemeinderatssitzung sprachen wir mit der neuen 3. …
Erstmalig in der Geschichte Plienings: 3. Bürgermeisterin, grün
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Lage weiter „unverändert positiv“
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es die wichtigsten Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Lage weiter „unverändert positiv“
Jahrhundert-Eiche: Niedergesäß sieht Versagen an vielen Stellen
Der Ebersberger Landrat Robert Niedergesäß  (CSU) spricht im Zusammenhang mit der gefährdeten 300 Jahre alten Eiche von Versagen an vielen Orten und Stellen.
Jahrhundert-Eiche: Niedergesäß sieht Versagen an vielen Stellen
Kuchen im Ofen: Feueralarm in Poing-Süd
Nachbarn hören einen Rauchmelder und wählen den Notruf. Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienst rücken in den Stahlgruber-Wohnpark in Poing aus. Ursache für den Qualm: …
Kuchen im Ofen: Feueralarm in Poing-Süd

Kommentare