1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Markt Schwaben

Schwelbrand an Lok: Großeinsatz am S-Bahnhof Markt Schwaben - 50 Fahrgäste evakuiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin Rösl

Kommentare

Polizei und Feuerwehr an S-Bahnhof Markt Schwaben.
Der Schwelbrand in der Lok war schnell unter Kontrolle. © Armin Rösl

Großeinsatz von Feuerwehren, Rettungskräften und Polizei am S-Bahnhof Markt Schwaben: Am Donnerstagvormittag brannte es in einer Lok. Verletzt wurde niemand.

Update 21. Juli, 15 Uhr

Markt Schwaben - Gegen 9 Uhr ging am gestrigen Donnerstag am S-Bahnhof Markt Schwaben nichts mehr: Zahlreiche Freiwillige Feuerwehren und andere Einsatzkräfte wurden zu einem Schwelbrand alarmiert, der in der Lokomotive eines Regionalzuges ausgebrochen war. Dieser stand am S-Bahnhof Markt Schwaben. Auslöser war laut Polizei ein technischer Defekt im Turbolader der Lok. Die Lokführerin konnte den Brand mittels Feuerlöscher löschen, heißt es im Polizeipressebericht von Donnerstagnachmittag. Die alarmierten Feuerwehren brauchten nicht mehr einzugreifen.

Markt Schwaben: 50 Fahrgäste evakuiert

Der Zug befand sich bei Ausbruch des Brandes bereits am Bahnsteig in Markt Schwaben, sodass die circa 50 Fahrgäste problemlos evakuiert und unverletzt werden konnten, berichtet die Polizei. Auch die Lokführerin blieb ohne Verletzungen. Die Bahn- und S-Bahnstrecke musste kurzzeitig gesperrt werden. Aufgrund der vorsichtshalber ausgelösten Großalarmierung waren insgesamt rund 70 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Markt Schwabing, Poing, Gelting, Ottenhofen und Anzing zum Bahnhof gefahren, zusätzlich das THW, das BRK, die Polizeiinspektion Poing und die für die Bahn zuständige Bundespolizei. 

Erstmeldung 21. Juli, 9.15 Uhr

Markt Schwaben - Gegen 8.45 Uhr ging am S-Bahnhof Markt Schwaben nichts mehr: Zahlreiche Freiwillige Feuerwehren und andere Einsatzkräfte (Rettungsdienst und Polizei) wurden zu einem Schwelbrand alarmiert, der in der Lok eines Regionalzuges ausgebrochen war. Dieser stand am S-Bahnhof Markt Schwaben. Ersten Erkenntnissen zufolge soll es sich um einen technischen Defekt gehandelt haben. Laut Polizei wurde niemand verletzt.

Zahlreiche Einsatzkräfte am Bahnhof Markt Schwaben.
Zahlreiche Einsatzkräfte am Bahnhof Markt Schwaben. © Armin Rösl

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.)

Der Brand im Motorraum der Lok konnte schnell gelöscht werden, für etwa eine Stunde war die S-Bahnstrecke zwischen Markt Schwaben und Feldkirchen gesperrt.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie auf Merkur.de/Ebersberg.

Auch interessant

Kommentare