+
Auf den Spuren von Robin Hood: der Theaterclub des Einrichtungsverbunds Steinhöring.

Theatergruppe des Einrichtungsverbunds Steinhöring macht Station in Markt Schwaben

Das Ding mit der Inklusion

  • schließen

Was hat denn Robin Hood mit Inklusion zu tun? Antworten darauf gibt ab sofort die Theatergruppe des Einrichtungsverbunds Steinhöring.

Markt Schwaben – Sie hat nämlich für dieses Jahr das Stück „Robin Hood und das Ding mit der Inklusion“ einstudiert. Riesenjubel gab es dafür auf der Premiere im Steinhöringer Betreuungszentrum.

Ein Jahr lang haben die engagierten Schauspieler geprobt und jetzt war es an der Zeit, dass sie ihre eigenwillige Version von Robin Hood auch endlich einer größeren Öffentlichkeit vorstellen. Wie immer war die Mehrzweckhalle in Steinhöring voll besetzt, wenn die Truppe losgeht und so wird es auch am Samstag, 21. April in Markt Schwaben sein, wenn es ab 14 Uhr im Theater im Burgerfeld heißt: Bühne frei für „Robin Hood und das Ding mit der Inklusion“.

Natürlich geht es in dem Stück ganz und gar nicht bierernst zu, auch wenn der Titel vielleicht etwas sperrig ist. „Wir begeben uns auf eine abenteuerliche Reise, bei der die Exklusion, die Integration und Inklusion auf eine lustige Weise behandelt werden“, kündigt Regisseur und Intendant Billy Lord an, der den Theaterclub im Jahr 1995 gegründet hat. Was genau das bedeutet, bleibt natürlich ein Geheimnis und das wird nur bei den Aufführungen gelüftet. Wie immer ist das Stück gespickt mit flotter Musik und lustigen Liedern. Billy Lord leitet den Theaterclub ehrenamtlich. Er und andere Mitstreiter kümmern sich auch um die Kostüme, die Requisiten und die Technik. Die Schauspieler sind 24 Personen aus dem Einrichtungsverbund Steinhöring. Jeder Akteur kann etwas anderes gut. Manche von ihnen sind schon seit mehreren Jahren dabei.

Alle 14 Tage wird für zwei Stunden geprobt. Billy Lord weiß, dass sich alle Akteure immer riesig auf die Proben und Aufführungen freuen. Auch deshalb hat der Theaterclub inzwischen schon mehr als zwölf Stücke einstudiert und natürlich erfolgreich aufgeführt. Jedes Jahr wird ein neues Theaterstück eingeübt. Dann geht es auf Tournee, so wie im April nach Markt Schwaben.

Wer die Truppe für einen Auftritt buchen möchte, schickt seine Anfrage an Franz Wallner, Einrichtungsverbund Steinhöring, Kultur und Ehrenamt, Tel. (0 80 94) 182-123 oder per Mail: f.wallner@kjf-muenchen.de.

sabine heine

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Poinger Bahnunterführung: Endlich Baubeginn
Jahrzehntelang hat die Gemeinde Poing auf diesen Tag gewartet: Endlich haben die Arbeiten zum Neubau der Bahnunterführung am S-Bahnhof begonnen. Sie soll die Verbindung …
Poinger Bahnunterführung: Endlich Baubeginn
Ludwig aus Hohenlinden
Viel zu lange hat es gedauert. Aber das Warten hat sich gelohnt. Endlich ist Ludwig da, nach Theresa das zweite Kind von Sybille und Helmut Lechner aus Hohenlinden. Der …
Ludwig aus Hohenlinden
Wassermangel als Fluchtursache
Eine Trinkwasserversorgung zu bauen ist das Eine. Etwas anderes ist es hingegen, sie zuverlässig, dauerhaft, ergiebig und sicher zu betreiben.
Wassermangel als Fluchtursache
Seine letzte Bürgerversammlung
Dunkelgrauer Trachtenanzug mit Hirschhornknöpfen, an den Janker ist über der linken Brusttasche das Bairer Wappen gesteckt. Ganz still sitzt er da, in sich versunken, …
Seine letzte Bürgerversammlung

Kommentare