Markt Schwabener Rathaus wird saniert

Trauungen im Museum

  • schließen

Markt Schwaben - Auf Behinderungen im Bürgerservice des Rathauses wird man sich in den Pfingstferien einstellen müssen. Darauf machte Bürgermeister Hohmann aufmerksam.

Der Grund: In den nächsten Ferien, also in einer zumeist publikumsärmeren Zeit, starten weitergehende Sanierungsarbeiten im Rathaus. Es gehe um eine komplett neue Elektrosanierung aller Leitungen einschließlich der EDV-Leitungen, um das Abhängen diverser Decken u.a. im Foyer, die Ertüchtigung des Sitzungssaals samt Schaffung neuer Fluchtwege, die Brandschutzertüchtigung oder um eine Schalldämmung im ersten Stock; dort wo sich der Bürgerservice befindet und beim aktuellen Bauzustand hier und da auch mal sensible Fakten mündlich in den Flur dringen, was natürlich nicht sein sollte. Am härtesten betroffen sein werde der Bereich, wo heute das Einwohnermeldeamt untergebracht ist, so Hohmann. Ob Teile der Verwaltung vorübergehen sogar ausgelagert werden müssen, steht noch nicht fest, ist aber auch nicht ausgeschlossen. Mehr Details, was genau auf die Mitarbeiter und indirekt auch auf die Bürger zukommen werde, würden sich in den nächsten Tagen oder Wochen ergeben, hieß es.

Ganz sicher ist schon eine befristete Neuerung: Das Trauzimmer im Bereich des Foyers wird eine Zeit lang nicht nutzbar sein. In Zusammenarbeit mit dem Heimatmuseum ist der Plan entstanden, den Museumsfachraum „Altes Schwaben“ vorübergehend umzuwidmen. Die Verwaltung hatte eine Anfrage an den Verein gerichtet, die Vereinsführung hat inzwischen wohlwollend darauf geantwortet. Weil das alles ein formeller Akt ist, wird sich der Marktgemeinderat mit diesem Thema vermutlich in der nächsten Sitzung Anfang April befassen.

Von Jörg Domke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freiwilliger Balance-Akt
Was früher „Trimm-dich-Pfad“ hieß, nennt sich heute „Fitness-Parcours“. An verschiedenen Geräten Ausdauer und Kraft trainieren kann man jetzt auch in Poing.
Freiwilliger Balance-Akt
Ebersberg hat Angst vor neuer Klinik
Für die Klinikneugründung in Kirchheim (Lk. München) geht es jetzt um alles. 2,5 Jahre haben sich die Befürworter für eine Vorzeigeklinik engagiert, die vor allem den …
Ebersberg hat Angst vor neuer Klinik
Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder
Eine 20-Jährige war unzufrieden mit ihrem Körper und meldete sich im Fitnessstudio an. Heute sind viele Frauen neidisch auf die einst pummelige Frau aus dem Landkreis …
Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder
Meinungsstreit um Poinger Westring
Von der Anwohnerstraße hat sich der Westring in Poing-Nord zur heimlichen Ortsumfahrung entwickelt. Ob und wie der Westring die Verkehrsbelastung in Zukunft schafft, …
Meinungsstreit um Poinger Westring

Kommentare