+
Ausgezeichnet: Schatzmeister Thomas Goger, Laudator Bernhard Taubenberger, Preisträger Bernhard Winter, BayernSPD-Chefin Natascha Kohnen (v.l.).

Schwabener Altbürgermeister erhält SPD-Auszeichnung

Vollmar-Medaille für Bernhard Winter

Hohe Auszeichnung für Bernhard Winter: Die BayernSPD würdigt das Engagement des Altbürgermeisters von Markt Schwaben mit der Georg-von-Vollmar-Medaille.

Markt Schwaben – Winter hat vor über 25 Jahren die „Schwabener Sonntagsbegegnungen“ ins Leben gerufen. Als ein „Festival der Lust am politischen und gesellschaftlichen Diskurs“ bezeichnete Bernhard Taubenberger, Historischer Beauftragter der BayernSPD, in seiner Laudatio auf dem Parteitag in Bad Windsheim die Sonntagsbegegnungen: „Ein Ort wie wenige in diesem Land, wo ohne tagespolitische Aufgeregtheit gesprochen wird und ohne das Zaumzeug parteipolitischer Doktrin. Hier geht es um Grundsätzliches - Deutschland, Europa, die Zukunft unserer Demokratie. Ich behaupte, dass fast nirgendwo so scheuklappenfrei gesprochen wird wie in Markt Schwaben, wenn Bernhard Winter zum Gespräch lädt.“

Die Sonntagsbegegnungen  finden vor großem Publikum mit jeweils zwei Gästen statt. Bernhard Winter begrüßte unter anderem bisher Hans-Jochen Vogel, Joschka Fischer, Regine Hildebrandt, Gerhard Polt, Johannes Rau, Gerhard Schröder, Rita Süßmuth und Franz-Xaver Bogner. „Ein ‚Who is who’ der Republik“, so Bernhard Taubenberger. Markenzeichen der Gespräche sei, dass nicht über, sondern mit anderen geredet werde. Die Sonntagsbegegnungen seien ein unschätzbarer Dienst an unserer Demokratie – eine Präventionsmaßnahme gegen Borniertheit, gegen Intoleranz und gegen die Sprachlosigkeit.

Auch die wiedergewählte Landesvorsitzende der BayernSPD Natascha Kohnen gratulierte: „Lieber Bernhard Winter, die bayerische SPD kann sich keinen würdigeren Preisträger wünschen. Du bist ein Menschenfischer im besten Wortsinn. Du bewirkst damit seit Jahrzehnten Gutes, im Kleinen wie im Großen. Einem aufrechten Sozialdemokraten gratuliere ich von Herzen, auch im Namen unseres Landesvorstands.“  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Ausbruch bei Unternehmen im Münchner Umland: 19 neue Corona-Fälle
Nach großangelegten Tests bei Schustermann und Borenstein vor einem Monat: 81 Corona-Infektionen. Nun hat die Firma erneut Abstriche gemacht.
Corona-Ausbruch bei Unternehmen im Münchner Umland: 19 neue Corona-Fälle
Umzugspläne: Ebersberg lässt Energieagentur abblitzen
Die Energieagentur Ebersberg leidet an Platzmangel und will umziehen - in einen Laden, der schon lange leer steht. Doch die Stadt spielt nicht mit. 
Umzugspläne: Ebersberg lässt Energieagentur abblitzen
Krankenpfleger aus Ebersberg vor Landgericht: Er hatte ein Drogen- und Waffenversteck in der Küche
Ein 31-jähriger Krankenpfleger aus Ebersberg steht vor dem Landgericht in München. Vorwurf: Besitz und Handel mit Betäubungsmitteln. 
Krankenpfleger aus Ebersberg vor Landgericht: Er hatte ein Drogen- und Waffenversteck in der Küche
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++7-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 2,8+++
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es die wichtigsten Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++7-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 2,8+++

Kommentare