Peter Widmann will nicht mehr

Markt Schwaben - Peter Widmann, Ortsvorstand der Freien sowie Kreis- und Gemeinderat, hat seinen Rückzug aus dem politischen Geschäft angekündigt. Seine beiden Ratsmandate will er umgehend abgeben.

Die kommunalpolitischen Zeiten in Markt Schwaben waren schon mal lustiger. „Dass es so verkorkst ist wie jetzt, daran kann ich mich nicht erinnern“, sagte der Ortsvorsitzende der Freien Wähler, Peter Widmann, immerhin seit 1984 Marktgemeinderat, vor 16 Mitgliedern der Freien Wähler bei deren Hauptversammlung im Gasthaus Steinmeir. Widmann kritisierte bei dieser Gelegenheit nicht etwa die Arbeit des amtierenden Bürgermeisters Georg Hohmann, dem er - ganz im Gegenteil - ein im Grundsatz sehr gutes Zwischenzeugnis ausstellte. Vielmehr gingen nach Widmanns Einschätzung manche der derzeitigen Probleme der Marktgemeinde zurück auf die Amtszeiten der beiden Vorgänger.

Widmann hatte vor Vereinsmitgliedern die Niederlegung seines Gemeinderats- und des Kreistagsmandats bekannt gemacht. Die Gemeindeverwaltung bestätigte auf Anfrage, dass ihr ein entsprechendes Schreiben des Landwirts bereits vorliege. Was das frei werdende Gemeinderatsmandat angeht, so steht der Nachrücker schon fest. Hans Haushofer signalisierte den Schwabener Freien im Versammlungsverlauf, dass er zur Verfügung stehe.

Seinen anstehenden Abgang von der kommunalpolitischen Bühne verband der 64-jährige Widmann mit dem gut gemeinten Rat an Georg Hohmann, in der nahen Zukunft nicht zu viel anzuleiern, um nicht politisch in Bedrängnis zu kommen. Hohmann solle es handhaben wie einer seiner Vorgänger, Willi Haller. Dessen Maxime als Bürgermeister sei gewesen, wenig zu versprechen und viel zu halten, so der FW-Ortsvorsitzende. Sollten Hohmann und die Gemiende zu viele finanzielle Abstriche machen müssen, werde der Bürgermeister bei vielen in den diversen Aktivkreisen zwangsläufig in Ungnade fallen, so Widmann weiter. Dem Marktgemeinderat wünschte Widmann insbesondere Glück bei seinen Entscheidungen.

Apropos Entscheidungen: Die Freien Wähler in Markt Schwaben hatten turnusmäßig drei Personalien zu klären. Zweiter Vorstand bleibt danach Joseph Riexinger. Als Kassier wurde Markus Häberlein bestätigt; und als Rechnungsprüfer Max Weindl. jödo

Auch interessant

Kommentare