Strafverfahren nach Unfall

Markt Schwaben - Mit juristischen Folgen wird ein 88-jähriger Fahrer zu rechnen haben, der nach Angaben der Polizei Poing in Markt Schwaben einen Unfall auslöste, bei dem drei Pkw beschädigt wurden.

Der Mann aus Markt Schwaben wollte, so teilte die Polizei mit, vom Spitzingweg nach links in die Ebersberger Straße abbiegen. Dabei übersah er eine von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte 60-jährige Peugeot-Fahrerin aus Forstinning. Es kam zum Unfall, wobei der Verursacher mit seinem Mercedes den Peugeot gegen einen aus dem gegenüberliegenden Graf-von-Ulrich-Weg kommenden Opel einer 27-jährigen Frau aus Pastetten schob.

Die Forstinningerin kam mit einem Schleudertrauma ins Klinikum Ebersberg. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Alle drei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 15 000 Euro.

Den Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr. ez

Auch interessant

Kommentare