Gesamtschaden bei 42.500 Euro

Massencrash auf der A95: Mehrere Menschen verletzt

Hohenlinden - Zu einem Massencrash ist es am Mittwochabend gegen 19 Uhr auf der A94 bei Hohenlinden gekommen. Fünf Autos krachten ineinander.

Wie die Polizei mitteilt, scherte ein 48-jähriger Münchner mit seinem Volvo auf den linken Fahrstreifen zum Überholen aus. Dort knallte er mit dem BMW einer 50-jährigen Dorfnerin zusammen. Beide Autos gerieten ins Schleudern. Während der Volvo auf das Heck eines Lkw krachte, in dem ein 56-jähriger Wörther saß, knallte der BMW gegen die Betonleitwand. Der Aufprall war so stark, dass das Auto gegen die Schutzplanke auf der anderen Seite geschleudert wurde und daraufhin auf der Fahrbahn landete.

Dort konnte eine 23-jährige Frau aus Forstern mit ihrem Audi nicht mehr ausweichen. Sie krachte in das Fahrzeug und wurde mit ihrem Auto ebenfalls gegen die Betonleitwand geschleudert. In ihren Audi krachte daraufhin ein weiterer BMW, in dem ein 27-jähriger Münchner saß.

Drei der fünf Autofahrer wurden durch den Verkehrsunfall leicht verletzt und kamen vorsorglich zur ambulanten Versorgung in die umliegenden Krankenhäuser. Alle Fahrzeuge wurden massiv beschädigt, der Gesamtschaden wird auf etwa 42.500 Euro geschätzt.

Die Autobahn war etwa zweieinhalb Stunden lang gesperrt. Im Einsatz waren die Kräfte der Feuerwehr und der Autobahnmeisterei Hohenbrunn. Neben mehreren Besatzungen des Rettungsdienstes und der Polizei waren auch Kräfte der Feuerwehren Anzing, Forstinning, Markt Schwaben und Parsdorf-Hergolding vor Ort.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dubiose Anrufe 
Männer, die wissen wollen, ob Geld und andere Wertgegenstände im Haus sind, rufen derzeit bei Bürgern im Dienstbereich der Polizeiinspektion Poing an. Sie geben sich als …
Dubiose Anrufe 
Aurora Selina aus Forstinning
Inés Nierling und Roberto Ohlweila de Nierling aus Forstinning sind überglücklich. In der Kreisklinik Ebersberg kam am 24. November ihre dritte Tochter gesund und munter …
Aurora Selina aus Forstinning
Berufsschule in Grafing-Bahnhof: Aufschrei der Anwohner
„2100 Schüler, den Ort zerreißt’s. Das ist zu viel für uns“: Noch ist nicht einmal die Standortfrage genau geklärt, da melden sich bereits Gegner einer möglichen …
Berufsschule in Grafing-Bahnhof: Aufschrei der Anwohner
„Es hat etwas mit Würde zu tun“
Viele Senioren wollen nicht zeigen, dass es ihnen schlecht geht. Sie sammeln zur Not Essen aus Mülleimern. Oder sie verzichten auf eine neue Brille, um dafür ihre eigene …
„Es hat etwas mit Würde zu tun“

Kommentare