Gesamtschaden bei 42.500 Euro

Massencrash auf der A95: Mehrere Menschen verletzt

Hohenlinden - Zu einem Massencrash ist es am Mittwochabend gegen 19 Uhr auf der A94 bei Hohenlinden gekommen. Fünf Autos krachten ineinander.

Wie die Polizei mitteilt, scherte ein 48-jähriger Münchner mit seinem Volvo auf den linken Fahrstreifen zum Überholen aus. Dort knallte er mit dem BMW einer 50-jährigen Dorfnerin zusammen. Beide Autos gerieten ins Schleudern. Während der Volvo auf das Heck eines Lkw krachte, in dem ein 56-jähriger Wörther saß, knallte der BMW gegen die Betonleitwand. Der Aufprall war so stark, dass das Auto gegen die Schutzplanke auf der anderen Seite geschleudert wurde und daraufhin auf der Fahrbahn landete.

Dort konnte eine 23-jährige Frau aus Forstern mit ihrem Audi nicht mehr ausweichen. Sie krachte in das Fahrzeug und wurde mit ihrem Auto ebenfalls gegen die Betonleitwand geschleudert. In ihren Audi krachte daraufhin ein weiterer BMW, in dem ein 27-jähriger Münchner saß.

Drei der fünf Autofahrer wurden durch den Verkehrsunfall leicht verletzt und kamen vorsorglich zur ambulanten Versorgung in die umliegenden Krankenhäuser. Alle Fahrzeuge wurden massiv beschädigt, der Gesamtschaden wird auf etwa 42.500 Euro geschätzt.

Die Autobahn war etwa zweieinhalb Stunden lang gesperrt. Im Einsatz waren die Kräfte der Feuerwehr und der Autobahnmeisterei Hohenbrunn. Neben mehreren Besatzungen des Rettungsdienstes und der Polizei waren auch Kräfte der Feuerwehren Anzing, Forstinning, Markt Schwaben und Parsdorf-Hergolding vor Ort.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Premiere nach der anderen
Das 17. Poinger Straßenfestival am Samstag, 24. Juni, bringt einiges Neues mit sich. Erstmals werden sechs Food-Trucks in der Hauptstraße Station machen und allerlei …
Eine Premiere nach der anderen
Flüchtlinge beenden Hungerstreik vor dem Ebersberger Landratsamt
Die Flüchtlinge, die vor dem Ebersberger Landratsamt in einen trockenen Hungerstreik getreten waren, haben diesen am Samstag beendet. Zuvor hatte eine …
Flüchtlinge beenden Hungerstreik vor dem Ebersberger Landratsamt
Poinger Polizei schnappt Autoknackerin (18) auf frischer Tat
Bei ihrem fünften Pkw-Aufbruch ist  eine 18-jährige Frau am Freitag gegen 0.45 Uhr von der Polizei geschnappt worden. Sie machte sich gerade im Ortsteil Grub über einen …
Poinger Polizei schnappt Autoknackerin (18) auf frischer Tat
Telekom: Der Ärger geht weiter
Der Ärger mit dem Festnetz- und Internetkonzern geht in die nächste Runde. Es geht um unseriöse Hausbesuche, Leitungsblockade und um unverschämte Mitarbeiter am Telefon. 
Telekom: Der Ärger geht weiter

Kommentare