Mausi ist eine Schönheit und sucht einen Platz

Landkreis - Mausi ist eine echte Schönheit. Ihr silbergraues Fell ist leicht getigert und seidenweich. Die etwa einjährige Katze wurde im Herbst aufgefunden. "Zu diesem Zeitpunkt ahnten die Finder nicht, daß sie in Kürze eine ganze Familie beherbergen würden", berichtet der Tierschutzverein Ebersberg.

Mausi bekam Nachwuchs in Form von fünf Babys. Nachdem diese Jungtiere nun alle flügge geworden sind, lies Mausi erkennen, das ihre Sehnsucht nach Freilauf doch stärker ist, als ursprünglich zu erkennen war. "Das kann leider in dieser Pflegefamilie nicht geboten werden und somit ist Mausi auf der Suche nach einem Zuhause mit einen Garten", bittet der Tierschutzverein um Hilfe. Die Katze ist unterdessen kastriert und komplett geimpft und hofft nun, nicht mehr allzulange nur an der Leine spazieren gehen zu müssen.

Interessenten

wenden sich bitte an: Tierschutzverein Landkreis Ebersberg, Telefon (0 81 21) 41 78 72, weitere Infos auch unter www.tierschutz-ebersberg.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elfjähriges Mädchen angefahren - nicht aufgepasst
Leicht verletzt wurde ein elfjähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall am Gründonnerstag in Markt Schwaben. Was war passiert?
Elfjähriges Mädchen angefahren - nicht aufgepasst
Trollblume und Kreuzotter: Zu Besuch bei Bayerns Ureinwohnern
„Durch Nutzung entstand die Artenvielfalt.“ Mit dieser Feststellung eröffnete der Ebersberger Bürgermeister Walter Brilmayer eine sehenswerte Ausstellung im Waldmuseum.
Trollblume und Kreuzotter: Zu Besuch bei Bayerns Ureinwohnern
Auto geklaut - Täter nach Verfolgungsfahrt geschnappt
Zuerst klaute er das Auto eines Bekannten. Dann brachte er falsche Nummernschilder an und schließlich gab‘s eine Verfolgungsfahrt.
Auto geklaut - Täter nach Verfolgungsfahrt geschnappt
Der lange Weg zu Tempo 30 - dann geht es plötzlich schnell
Großer Tusch, trara – drei weitere Zone-30-Schilder sind da: Große Freude beim Verein „Frauen für Moosach“, der sich für die Dreißiger-Schilder mächtig ins Zeug legte.
Der lange Weg zu Tempo 30 - dann geht es plötzlich schnell

Kommentare