Milder Winter hilft

Ebersberg - Es ist ein vergleichsweise moderater Anstieg, den die Ebersberger Agentur für Arbeit gestern verkündete: Danach hat der milde Winter und die gute Konjunktur die Arbeitslosigkeit im Januar weniger steigen lassen als erwartet.

Im Landkreis Ebersberg liegt die Quote der Arbeitslosen aktuell bei 3,3 Prozent, im Vormonat lag sie bei 2,9 Prozent.

Im Vergleich zum Januar 2007 ist derzeit ein Quoten-Rückgang von 0,9 Prozent festzustellen. In Zahlen: Im Januar waren 2147 Personen ohne Beschäftigung. Davon 1083 Männer, 1064 Frauen, 40 Jugendliche unter 20 Jahren, 134 Schwerbehinderte und 344 Ausländer. Als Langzeitarbeitslose (über ein Jahr ohne Beschäftigung) gelten 602 Personen.

Das Angebot an offenen Stellen liegt derzeit bei 468 Offerten und damit erheblich über der Zahl im Vorjahresvergleich als nur 313 Stellenangebote registriert waren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Markt Schwabener Wärmeversorger öffnet Bücher
Jeder Interessent erhält ab sofort Einblick in die geprüften Jahresabrechnungen des Markt Schwabener Kommunalunternehems KUMS.
Markt Schwabener Wärmeversorger öffnet Bücher
Jakob Kilian aus Hohenthann
Zuwachs in Hohenthann: Jaqueline Jaksch und Markus Wachter freuen sich riesig. Nach Daniela und Anton ist Jakob Kilian in die Familie gekommen. Der Bub hat am 15. April …
Jakob Kilian aus Hohenthann
90 000 Liter Apfelsaft in 30 Tagen - Wie das überhaupt zu schaffen war
Alles gut gelaufen - im abgelaufenen Gartler-Jahr. Aber viel Arbeit war es auch, blickten die Ebersberger zurück.
90 000 Liter Apfelsaft in 30 Tagen - Wie das überhaupt zu schaffen war
Klettern ab 1. Mai wieder möglich
Nach vierstündigen Gesprächen ist eine Lösung gefunden worden. Der Alpenverein kann die Kletteranlage in Markt Schwaben in Teilen wieder benutzen.
Klettern ab 1. Mai wieder möglich

Kommentare