Module für Kindertagesstätte und Schule sind da

Poing - Am Dienstag wurden hinter der Volksschule Gruber Straße die Module aufgestellt, in die ab März Kindergarten- und Krippengruppen untergebracht werden - und später Schulklassen.

Eigentlich hätte an dieser Stelle an der Seerosenstraße die neue Realschule gebaut werden sollen - zumindest, wenn es nach dem Wunsch des Poinger Gemeinderats und vieler Bürger gegangen wäre. Weil das Kultusministerium dieses Vorhaben aber ablehnt, hat die Gemeinde nun zwölf Module gekauft, die am Dienstag auf der Fläche aufgestellt worden sind.

Ab März sollen hier jene Kinder untergebracht werden, die seit September 2007 in die neuen Kindergarten- und Krippengruppen des Kinderlandes Poing gehen. Wenn die Erweiterung der Kindertagesstätte Sudetenstraße in Ponig-Nord fertiggestellt ist, werden die Gruppen dann dorthin umziehen. Die dann frei gewordenen Module werden der Volksschule zur Verfügung gestellt als Klassenräume, um den weiteren Anstieg der Schülerzahlen bewältigen zu können. (rm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Dank ein kleines Denkmal - weil alles gutging
Als Ruheort und als Mahnung wollen die Verantwortlichen das Ensemble verstanden wissen. Maibaum aufstellen kann gefährlich werden.
Zum Dank ein kleines Denkmal - weil alles gutging
Asylbewerberunterkünfte vermüllen - keiner räumt auf
Bald soll es an den Asylbewerber-Unterkünften in der Gemeinde Poing eine Aufräumaktion geben, bei der insbesondere die Außenflächen sauber gemacht werden.
Asylbewerberunterkünfte vermüllen - keiner räumt auf
Sirotek geht – Schulze kommt
Das Jahresmotto „Europa (er)leben“ des Kreisbildungswerk Ebersberg bleibt weiterhin aktuell. Gewählt wurde dort auch schon.
Sirotek geht – Schulze kommt
Im Sparmodus in die Zukunft
Die Zeiten wandeln sich. Jetzt geht es auch in der Gemeinde Anzing vor allem um eins: Sparen.
Im Sparmodus in die Zukunft

Kommentare