+
Geschäftsführerin Tamara Weidlich hofft, dass sich bald eine Nachfolgerin für ihre scheidende Kollegin Andrea Windecker findet. 

Moosacher Dorfladen zieht Bilanz – Geschäftsführerin gesucht

Besser als erwartet - aber nicht im Kerngeschäft

Der Dorfladen in Moosach ist Einkaufsmöglichkeit und sozialer Treffpunkt zugleich, seit nunmehr drei Jahren. Doch wie sehen die Zahlen aus?

Moosach – Bei einer Versammlung der Anteilseigentümer informierte Geschäftsführerin Andrea Windecker: die Umsätze steigen langsam, aber stetig. Die Bilanz zeige sogar einen minimalen Überschuss. Der Dorfladen bietet auf rund 50 Quadratmetern den Moosacher Einwohnern im dritten Jahr eine Grundversorgung an Lebensmitteln – darunter Bioartikel, regionale Produkte, Obst und Gemüse, Brot und Zeitungen, eine Auswahl an Weinen und eine umfangreiche Käsetheke.

Überschuss stammt aus ehrenamtlichem Engagement

Doch die positive Entwicklung der Bilanz hat wenig mit dem Kerngeschäft, dem Verkauf im Laden zu tun. Der Überschuss wurde laut Windecker dank zahlreicher ehrenamtlicher Engagements aus Verkaufsorganisationen bei Moosacher Veranstaltungen erzielt.

Umsatz blieb unter der Prognose

Solche Aktionen sind werbewirksam, zeigen die Einbeziehung des Ladens in das Dorfleben und schafften einen finanziellen Puffer, so Windecker weiter. Die Geschäftsführerin informierte auch darüber, dass der Umsatz des Dorfladens nach wie vor weit unter den Zahlen liege, die in einer Machbarkeitsstudie erwartet worden waren.

Noch einer Herausforderung stehen Dorfladen und Anteilseigentümer gegenüber: Nach fast drei Jahren will sich die bisherige Geschäftsführerin anderen beruflichen Aufgaben widmen. Jetzt geht es darum, eine Nachfolgerin/einen Nachfolger zu finden. Tamara Weidlich, zweite Geschäftsführerin im Moosacher Dorfladen, wünscht sich eine engagierte und kreative Kollegin, gerne auch einen Kollegen.

Lesen Sie dazu auch: Den Kramer im Dorf lassen

VON SUSANN NIEDERMAIER

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++Zahl der Infizierten geht erstmals zurück+++
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es die wichtigsten Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++Zahl der Infizierten geht erstmals zurück+++
Grafing-Bahnhof: Fertigstellung erst im September 2020
Ausbau in Grafing-Bahnhof: Landtagsabgeordneter Huber (CSU) berichtet von geplanter Fertigstellung im September dieses Jahres.
Grafing-Bahnhof: Fertigstellung erst im September 2020
Bildhauer Franz Ferdinand Wörle ist tot: Er war ein PR-Mann in Sachen Kunst
Er war ein Verfechter der Freiheit von Kunst: der Straußdorfer Bildhauer Franz Ferdinand Wörle. Nun ist er mit 68 Jahren gestorben.
Bildhauer Franz Ferdinand Wörle ist tot: Er war ein PR-Mann in Sachen Kunst
Nach Missbrauchsvorwürfen im Piusheim: Erzbistum will nun kooperieren
Nach Missbrauchsvorwürfen im Piusheim in Baiern: Zusammenarbeit mit Staatsanwaltschaft angekündigt. Erzdiözese will „vollumfassend kooperieren“.
Nach Missbrauchsvorwürfen im Piusheim: Erzbistum will nun kooperieren

Kommentare