1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Moosach (EBE)

Ausgerechnet zum 1. Advent: Dreister Einbruch in Wallfahrtskirche - Diebe machen reiche Beute

Erstellt:

Von: Josef Ametsbichler

Kommentare

Die Wallfahrtskirche Maria Altenburg bei Moosach. (Archivfoto)
Die Wallfahrtskirche Maria Altenburg bei Moosach. (Archivfoto) © Stefan Roßmann

Einen besonders dreisten Einbruch beklagen der Pfarrverband und die Gemeinde Moosach (Kreis Ebersberg): Es trifft eine Wallfahrtskirche.

Moosach - „Brachial“ nennt die Polizei das Vorgehen der Täter: Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag, 1. Advent, die Außentüre der Sakristei in der Wallfahrtskirche Maria Altenburg (Gemeinde Moosach) aufgehebelt.

Einbruch in Wallfahrtskirche: Täter stehlen Wertsachen vom Altar

Aus der Sakristei und sogar vom Altar entwendeten die Täter den Beamten zufolge silbernes und goldenes Messbesteck. Die Höhe des Beuteschadens lasse sich nicht genau eingrenzen, liege aber wohl im höheren vierstelligen Bereich.

Einbruch in Kirche: Hoher Sachenschaden - keine Täterhinweise

Allein den Sachschaden an der demolierten Türe schätzen die Ermittler auf rund 2500 Euro. Täterhinweise hätten sich bisher keine ergeben.

Wer etwas beobachtet hat, das zur Aufklärung der Tat beitragen kann, erreicht die Polizeiinspektion Ebersberg unter Tel. (08092) 8268-0.

Noch mehr Nachrichten aus der Region Ebersberg lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare