Großbrand in Oberau: Anwohner sollen Fenster und Türen schließen

Großbrand in Oberau: Anwohner sollen Fenster und Türen schließen
+
Bei einer Motorradkontrolle in Moosach mussten Ebersberger Polizisten eine Menge beanstanden. Zwei Biker mussten ihr Fahrzeug stehen lassen.

Polizei in Ebersberg kontrolliert in Moosach mehrere Stunden lang

Biker mussten Motorrad stehen lassen

  • schließen

Unzulässige technische Veränderungen, erhebliche Mängel, und erloschene Betriebserlaubnisse: Bei der Schwerpunktkontrolle Motorrad der Polizei in Ebersberg fiel Einiges an. Aber: Gerast waren zwei Autofahrer.

Moosach - Am Sonntag, von 12.30 bis 17.30, wurde mit Unterstützung von sehr fachkundigen Polizeibeamten aus dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd eine Schwerpunktkontrolle - Motorrad in Moosach durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 52 Biker und deren Fahrzeuge überprüft. 

Die Bilanz: 16 Motorräder wiesen teils erhebliche Mängel auf. Meist handelte es sich um nicht zulässige technische Veränderungen an den Krafträdern. Zwei Bikern musste die Weiterfahrt untersagt werden, nachdem die Betriebserlaubnis der Krafträder erloschen war. Außerdem wurden vier Ermittlungsverfahren, zweimal wg. eines Vergehens des Kennzeichenmissbrauchs aufgrund nicht lesbarer Kennzeichen, sowie aufgrund Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. 

Bei einer zeitgleich durchgeführten Geschwindigkeitsmessung im Vorfeld der Kontrolle konnten sechs erhebliche Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Dabei waren die Überschreitungen so gravierend, dass sie nicht mehr mit einer Verwarnung geahndet werden konnten. Spitzenreiter waren aber keine Motorradfahrer, sondern zwei junge Autofahrer. Der Fahrer eines Audi war mit 138 Km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h unterwegs.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbrecher kommen zweimal hintereinander
Kaum zu glauben, aber doch war: Nachdem bereits am 13. Oktober in das Haus eines Baldhamer Ehepaares in der Schwalbenstraße eingebrochen und Schmuck entwendet worden, …
Einbrecher kommen zweimal hintereinander
Die Besten kommen aus Kirchseeon
Die besten medizinischen Fachangestellten (kurz: MFA) kommen aus Kirchseeon: Die Teilnehmer/innen des BFW München haben mit dem besten Notendurchschnitt in ganz Bayern …
Die Besten kommen aus Kirchseeon
Großzügige Grafinger spenden viel
Wenn es darum geht, ein paar Euro für die Kriegsgräberfürsorge übrig zu haben, lassen sich sie Grafinger nicht zweimal bitten.
Großzügige Grafinger spenden viel
Nach Streit mit Eltern: 13-Jähriger läuft weg und löst Großeinsatz aus
Bange Momente in Steinhöring. Am Montagabend kam es zu einer großen Suchaktion. Ein 13-Jähriger hatte nach einem Streit sein Elternhaus verlassen und war zunächst …
Nach Streit mit Eltern: 13-Jähriger läuft weg und löst Großeinsatz aus

Kommentare