+
Die Erdarbeiten für den Schweinemastbetrieb in Baumhau bei Moosach laufen.

Schweinemastbetrieb

Riesenloch in der Moosacher Landschaft

  • schließen

Die Bauarbeiten für den umstrittenen Schweinemastbetrieb in Moosach haben begonnen. Naturschützer hatten vor Gericht verloren.

Moosach - Es wurden verschiedene Standorte erwogen, Unterschriften dagegen gesammelt, es gab ein Verfahren vor dem Verwaltungsgericht – und jetzt wird gebaut. Unterhalb des Ortes Baumhau in der Gemeinde Moosach haben die Erdarbeiten für einen großen Schweinemaststall begonnen, der in der Bürgerschaft hoch umstritten war.

 Das Verwaltungsgericht München allerdings teilte die Bedenken der Unteren Naturschutzbehörde nicht, die argumentierte, bei dem Standort handle es sich um „unsere hochwertigste Erholungslandschaft“. Bauherr Markus Murr hat alle Auflagen erfüllt, bestätigt Josef Weigl vom Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Glonn – und zum Teil sogar übererfüllt. Unter anderem will er eine Filteranlage gegen Ammoniakgeruch einbauen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bordell verboten
Klare Regeln soll es für das mögliche künftige Gewerbegebiet nördlich der A 94 bei Parsdorf geben. „Ethisch bedenkliche Branchen“ wie Bordelle oder Waffenproduktion sind …
Bordell verboten
Rettungseinsatz am Bahnhof Grafing: Hubschrauber muss landen
Rettungseinsatz am Bahnhof Grafing: Am späten Montagnachmittag musste dort ein Hubschrauber landen. Der S-Bahn-Verkehr war offenbar nicht beeinträchtigt.
Rettungseinsatz am Bahnhof Grafing: Hubschrauber muss landen
Franziska aus Eglharting
Ein glückliches Trio: kein Wunder, dass sich Franziska erst einmal in den Tiefschlaf verabschiedet hat. In Papas Armen liegt sie warm und sicher. Das niedliche Mädchen …
Franziska aus Eglharting
„Ungeordneter Mastenwald“
Nach knapp 20 Jahren Wartezeit wird ab Frühjahr 2018 endlich Poings neue Bahnunterführung gebaut und im Zuge dessen der Bahnsteig umgestaltet. Vor dem Start der Arbeiten …
„Ungeordneter Mastenwald“

Kommentare