So sieht der Unterricht im Zelt an der Montessori Schule Niederseeon aus.
+
So sieht der Unterricht im Zelt an der Montessori Schule Niederseeon aus.

Montessori Schule Niederseeon gibt sich erfinderisch

Damit immer alle Schüler kommen können: Unterricht im Partyzelt

  • Michael Acker
    VonMichael Acker
    schließen

Um Wechselunterricht zu vermeiden, um immer alle Schüler vor Ort unterrichten zu können, hat sich die Montessori Schule Niederseeon etwas Besonderes einfallen lassen. Klassen ziehen ins Zelt.

Niederseeon/Moosach - Seit Montag, 10. Mai, dürfen in Bayern bei einem Inzidenzwert von unter 165 die Schüler der Klassen 1 bis 4 wieder in der Schule unterrichtet werden. Im Landkreis Ebersberg liegt der Wert bei knapp über 100. Um die geltenden Abstandsregeln einzuhalten, kann meist nur ein Teil der Klasse vor Ort am Unterricht teilnehmen (Wechselunterricht). Damit alle Grundstufen-Kinder täglich die Schule besuchen können, hat die Montessori Schule Niederseeon vier große Zelte mit je 50 qm angeschafft.

Alter Festzeltboden wurde eingebaut

In die Zelte wurde ein alter Festzeltboden eingebaut. Sie wurden so ausgestattet, dass die Schüler beim Unterricht im Zelt eine gute Arbeitsumgebung haben. Damit ist nun in Niederseeon genügend Platz, die Abstandsregeln auch bei Anwesenheit der ganzen Klasse einzuhalten.

Dazu Schulleitung Angelika Oedingen: „Der persönliche Kontakt mit den Lehrkräften und den Mitschülern ist ein wesentlicher Bestandteil von Schule. Wir freuen uns sehr, dass auf diese Weise nun zumindest alle Grundstufenkinder die Möglichkeit haben, wieder in Niederseeon vor Ort zu lernen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare