Der König von Togo stimmte Eltern und Kinder auf die Abschlussveranstaltung der Projekt-Tage „Eine bunte Welt für alle“ der Grundschule Moosach-Alxing ein. Die Schülerinnen und Schüler durften sich aus einem unglaublich vielseitigen Angebot je sechs Workshops auswählen und sich hier „fit“ machen. Foto: kn

Eine bunte Welt für alle

Moosach - So bunt wie das Motto des Projekttages präsentierte sich die Grundschule Moosach-Alxing bei der Abschlussveranstaltung im dicht besetzten Pfarrheim in Moosach.

„Ja uns’re Schule, die ist wirklich schön!“ - so beginnt der Schulsong der Grundschule Moosach-Alxing. Und genau das konnte man in den Projekt-Tagen spüren. Die Schüler hatten an drei Tagen die Möglichkeit, die Welt und ihre Vielfalt auf den unterschiedlichsten Ebenen zu entdecken und zu erforschen. Von arabischen Küchenkünsten über chinesische Schriftzeichen, australischen Zeichnungen und nigerianischer Haarkunst - ja sogar bis ins Weltall reichten die Angebote. Aber auch Lieder und Spiele aus aller Welt konnten die Schüler kennenlernen. Auch in verschiedene Sprachen mit ganz anderen Klängen, wie türkisch und finnisch, schnupperten einige Schüler während der Tage hinein.

Für die Künstler unter den Kindern fanden sich Angebote wie Tanzen und Trommeln sowie künstlerisches Gestalten des Projektlogos oder einer Weltkarte im Atelier.

Auf unterschiedlichste Arten begaben sie sich auf die Reise. Die Schülerinnen und Schüler durften sich aus einem unglaublich vielseitigen Angebot je sechs Workshops auswählen und so die bunte Welt erkunden.

An die dreißig verschiedene Workshops konnten den Kindern mit Unterstützung von Bekannten, Eltern und Lehrern angeboten werden - da war wirklich für jeden etwas dabei.

Am letzten Tag konnten sich die Schüler über eine gelungene Präsentation freuen. Viele Eltern nahmen sich Zeit, um die ausgestellten und präsentierten Ergebnisse der vergangenen Tage entsprechend zu würdigen. Mit einem großen Applaus und natürlich dem Schulsong wurden vier ganz besondere Tage beendet. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an alle, die durch Spenden, Taten und Aktionen zum Gelingen dieser Projektwoche beigetragen haben. ez

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Meistgelesene Artikel

Dutzende Pendler verärgert: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Grub - Dass ein Zug mal Verspätung hat, kommt vor. Doch der Lokführer einer Pendler-Bahn vergaß einfach mal dutzende Fahrgäste an einem außerplanmäßigen Halt. Die Folge: …
Dutzende Pendler verärgert: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Spielsucht: Vater bestiehlt seine Kinder
Grafing – Spielsucht ist Kontrollverlust: Diese Erfahrung machte ein 51-Jähriger Grafinger. Weil er über Jahre viel Geld beim Glücksspiel verloren hatte, bekam er lange …
Spielsucht: Vater bestiehlt seine Kinder
Verhängnisvolle Verwehungen
Anzing – Offenbar unterschätzt haben zwei Markt Schwabener am Mittwoch die Gefahr durch Schneeverwehungen auf Straßen. Glücklicherweise blieben beide hierbei unverletzt, …
Verhängnisvolle Verwehungen
Der bayerische Highlander
Frauenneuharting - Er war schon Römer, Ritter und Indianer. Außerdem ist er Maler, Bastler und Geschichtenerzähler. Und bayerischer Schotte, das ist seine Kernkompetenz. …
Der bayerische Highlander

Kommentare