1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Musik verbindet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Vorstand der Liederfreiheit, Jakob Bayer (l.) mit seinem Freund Wilfried Kopp, der Präsident des MC Liederkranz Edmonton ist. Foto: privat
Der Vorstand der Liederfreiheit, Jakob Bayer (l.) mit seinem Freund Wilfried Kopp, der Präsident des MC Liederkranz Edmonton ist. Foto: privat

Markt Schwaben - Musik, sagt man, kenne keine Grenzen. Musik verbinde. Gemeinsames Musizieren könne sogar anhaltende Freundschaften schmieden.

Der Kontakt zwischen dem Markt Schwabener Männergesangverein namens Sängerrunde Liederfreiheit von 1910 und dem Männerchor Liederkranz aus dem kanadischen Edmonton ist anscheinend so ein Produkt gegenseitiger Wertschätzung. Vor 13 Jahren waren die Nordamerikaner, allesamt deutschstämmige Auswanderer oder deren Nachfahren, schon einmal in der Marktgemeinde. Entstanden war der erste Kontakt damals über persönliche Beziehungen und familiäre Verbindungen, erinnert sich Jakob Bayer, der Vorsitzende der Liederfreiheit. Heuer, seit dem 5. September, sind die Kanadier wieder in Deutschland. Nach Stationen in Nord- und Ostdeutschland wird die insgesamt 48-köpfige Delegation auch nach Nördlingen und später nach Oberbayern kommen. Am Donnerstag, 18. September, ist ab 20 Uhr ein gemeinsames Konzert im katholischen Pfarrheim Webergasse vorgesehen, an dem auch die Freunde aus dem benachbarten Moosinning und die Bankerlmusi Markt Schwaben teilnehmen werden. Die Moderation wird Ludwig Wimmer (Kronacker) zusammen mit dem Deutsch-Kanadier Wilfried Kopp übernehmen, die musikalische Gesamtleitung hat Frank Somborn. Der Eintritt ist frei. Und eine Bewirtung wird es auch geben, so Bayer in einem Gespräch mit der EZ.

Beim Liederabend wird diesmal ein volles Programm vorgetragen, verspricht Bayer. Die Kanadier singen u.a. Lieder in deutscher und englischer Sprache. Bayernhymne und kanadische Nationalhymne sind im Programm natürlich inbegriffen.

Erwartet werden die Freunde aus Übersee bereits am Montag. Für Dienstag, Mittwoch und Donnerstag hat die Liederfreiheit ein Freizeitprogramm zusammengeschustert. Dabei werden der Chiemsee, ein Besuch bei Bürgermeister Hohmann, eine Besichtigung der Brauerei Schweiger, die Teilnahme am Musikantenstammtisch mittwochs ab 18 Uhr im Oberbräu sowie Shoppen in München anstehen. Nach dem Liederabend ist noch ein gemütliches Beisammensein im Pfarrsaal geplant. Am Freitag, 19. September, steht bereits der Rückflug an. jödo

Auch interessant

Kommentare