Mutter bei Affäre mit Lehrer ertappt - für Deutscholympiade

Ebersberg - Das Schülerteam der Dr.-Wintrich-Schule aus Ebersberg hat es geschafft: Bei der Qualifikationsrunde der Deutsch-Olympiade haben sich Theresa Steiner (15), Peter Kirchlechner (15), Andreas Wimmer (16) und Nicole Einwang (15) gegen die anderen Teams durchgesetzt.

Die Gruppe trat in München in der Kategorie "Hauptschule und Mittlerer Schulabschluss" an. In der Kategorie "Gymnasium" hat ein Team aus München gewonnen. "Die Konkurrenz war besonders in Bayern stark", berichtet Sabine Klahre, die als Lehrerin an der Realschule Ebersberg das Projekt von Anfang an begleitet hat.

Wochenlang haben sich ihre vier Schüler mit ihrer Klasse im Deutsch-Unterricht auf die fünf mündlichen Disziplinen der Deutsch-Olympiade vorbereitet: Reimen, Umschreiben, Erzählen, Erklären und Darstellen. Ein wenig aufgeregt waren sie trotzdem, als sie vor der Jury ihre sprachlichen Fertigkeiten unter Beweis stellten. Das Thema in der Kategorie "darstellen" hieß "Erwischt!". Ertappt wurde dabei die eigene Mutter, die mit einem Lehrer ein Techtelmechtel angefangen hatte. Die Tochter erzählte natürlich alles prompt ihrem Papa, der dann überzeugend "ausrasten" musste.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Markt Schwabener Wärmeversorger öffnet Bücher
Jeder Interessent erhält ab sofort Einblick in die geprüften Jahresabrechnungen des Markt Schwabener Kommunalunternehems KUMS.
Markt Schwabener Wärmeversorger öffnet Bücher
Jakob Kilian aus Hohenthann
Zuwachs in Hohenthann: Jaqueline Jaksch und Markus Wachter freuen sich riesig. Nach Daniela und Anton ist Jakob Kilian in die Familie gekommen. Der Bub hat am 15. April …
Jakob Kilian aus Hohenthann
90 000 Liter Apfelsaft in 30 Tagen - Wie das überhaupt zu schaffen war
Alles gut gelaufen - im abgelaufenen Gartler-Jahr. Aber viel Arbeit war es auch, blickten die Ebersberger zurück.
90 000 Liter Apfelsaft in 30 Tagen - Wie das überhaupt zu schaffen war
Klettern ab 1. Mai wieder möglich
Nach vierstündigen Gesprächen ist eine Lösung gefunden worden. Der Alpenverein kann die Kletteranlage in Markt Schwaben in Teilen wieder benutzen.
Klettern ab 1. Mai wieder möglich

Kommentare