Hammer: Tuchel bald Trainer in England?

Hammer: Tuchel bald Trainer in England?
Gemeinsames Frühstück: Künftig wollen sich die Unternehmerinnen öfter treffen. 

Neue Gruppe

Zorneding: Netzwerk der Unternehmerinnen

  • schließen

Der Hauptfokus liegt auf dem Netzwerk. Eine neue Gruppe von Unternehmerinnen in Zorneding plant aber auch eine Messe von Frauen für Frauen.

Zorneding– „Unser Anspruch ist nicht nur gemeinsam ein Event zu planen. Vielmehr haben wir festgestellt, dass das Netzwerken unter Frauen einfach viel effektiver und effizienter funktioniert, gerade was soziale Medien angeht“, erklärte Anja Jost beim ersten Treffen der Unternehmerinnen in Zorneding. Durch dieses soziale Netzwerk soll die eigene Selbstständigkeit gefördert werden. Gleichzeitig soll aber das Privatleben nicht vernachlässigt beziehungsweise keine Zerreißprobe für Frauen zwischen Job und Familie entstehen.

„Belive in You – Believe in Us“, ist das Motto dieses Frauennetzwerks. Die Idee und das Konzept wurden nach einer intensiven Vorstellungsrunde der Unternehmerinnen aus den verschiedensten Branchen erläutert.

„Stephanie Wisgott, stellvertretende Vorsitzende des Gewerbeforum Zorneding, informierte die Teilnehmerinnen im Anschluss über die erste Frauenmesse, die im November in Zorneding stattfinden soll.

Dieses Unternehmerinnen-Treffen aus dem Landkreis soll sich ab jetzt regelmäßig über die weiteren Aktivitäten und anstehenden Veranstaltungen besprechen. Der Hauptfokus liegt jedoch auf dem Netzwerk, das laut den Initiatorinnen natürlich wachsen soll. Der Beitritt ist erst einmal nur auf Empfehlung einer Teilnehmerin möglich. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massenhaft Protest gegen Bahnlärm
Die Gemeinde Zorneding hat in den letzten Tagen noch einmal kräftig für eine Teilnahme ihrer Bürger an der Fragebogenaktion des Eisenbahn-Bundesamtes geworben. Mit …
Massenhaft Protest gegen Bahnlärm
Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)
So dreist! Falsche Handwerker haben eine gutgläubige Rentnerin in Ebersberg um 1000 Euro betrogen. Der Vorfall ereignete sich in der Kampenwandstraße.
Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)
Auf den letzten 50 Metern
Nur noch 50 Meter fehlen, dann ist das Nahwärmenetz in Markt Schwaben komplett. Mitte September soll es in Betrieb gehen.
Auf den letzten 50 Metern
Feuerwehr: So verhalten Sie sich nach einem Unwetter
Bei einem Unwetter wie vom vergangenen Wochenende ist sich jeder selbst der Nächste. Dafür hat wahrscheinlich keiner mehr Verständnis, als die Feuerwehr selbst.
Feuerwehr: So verhalten Sie sich nach einem Unwetter

Kommentare