Neue Rechnung beim Wasserpreis aufgemacht

Frauenneuharting - Wasser gibt es an vielen Stellen in der Gemeinde Frauenneuharting. Aber oft nicht in ausreichender Menge und auch nicht in Trinkwasserqualität. Deshalb soll mit Grafing ein Liefervertrag geschlossen werden. Vielleicht wird's billiger.

Unterschriftsreif ist der Vorgang in der jüngsten Gemeinderatssitzung allerdings noch nicht gewesen. Denn bis zur nächsten Zusammenkunft sollen von der Verwaltung weitere Detailfragen geklärt werden. Knappe 60 Cent verlangt Grafing für den Kubikmeter Trinkwasser, das aus der Aiterndorfer Quelle kommt. Der Hochbehälter steht in Katzenreuth und von dort aus soll Frauenneuharting mitversorgt werden. Um den Hochbehälter kümmert sich die Stadt Grafing selbst. Die Wasserleitung bis nach Frauenneuharting wird vom Aßlinger Wasserwart mitbetreut, denn die kleine Gemeinde hat selbst keinen hauptamtlichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau (73) beim Gassigehen sexuell belästigt: Junger Mann mit eindeutigem Angebot
Die Frau konnte flüchten: Jetzt sucht die Polizei nach einem Sexualtäter, der eine Zornedingerin belästigt hat.
Frau (73) beim Gassigehen sexuell belästigt: Junger Mann mit eindeutigem Angebot
Lebensmittel und Kunstgewerbe aus fairem Handel - mit dem Lama
Seit über 35 Jahren gibt es in Baldham den kleinen, aber feinen Eine-Welt-Laden. Jetzt gibt es eine Änderung.
Lebensmittel und Kunstgewerbe aus fairem Handel - mit dem Lama
Valentin aus Ebersberg
Endlich ist er da, Valentin, das erste Kind von Wilhelm und Nicole Lang aus Ebersberg. Der Bub, der gerade ein gemütliches Schläfchen macht, hat am 20. April in der …
Valentin aus Ebersberg
Am Steuer eingeschlafen - dann kracht es auf der Autobahn
Offensichtlich bemerkte sie nicht, dass sie zum Autofahren eigentlich zu müde war und eine Pause gebraucht hätte. Dann passierte ein Unfall.
Am Steuer eingeschlafen - dann kracht es auf der Autobahn

Kommentare