Tolle Leistung: Oberpframmerns Bürgermeister Andreas Lutz ehrte bei der Bürgerversammlung Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs für ihren Weltmeistertitel, den sie im Boogie-Woogie-Tanzen holten. Foto: Niedermaier

Ein Ort grüßt seine Weltmeister

Oberpframmern - Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs sind seit einer Woche die amtierenden Weltmeister im Boogie Woogie.

Bürgermeister Andreas Lutz ehrte die beiden Oberpframmerner Jugendlichen im Rahmen der jüngsten Bürgerversammlung und überreichte ihnen eine Urkunde und ein Präsent.

Ihren Weltmeistertitel 2016 holten sich die erfolgreichen Boogie-Woogie-Tänzer in der Schweiz, kurz nachdem sie im Herbst dieses Jahres bereits die Europameisterschaft gewonnen hatten.

Den Durchbruch schaffte das Tanzpaar 2014 mit dem deutschen Meistertitel. Die 16-jährigen Gymnasiasten Theresa und Elian tanzen seit ihrem siebten Lebensjahr zusammen. Ihre ersten Tanzschritte lernten sie bei den Pframmerner MiniMagics unter der damaligen Leitung von Doris Preuhs. Die beiden Talente passen perfekt zusammen und bildeten sich mit unheimlich viel Fleiß und Trainingsaufwand bei der Tanzsportgruppe Hohenbrunn weiter.

War der unerwartete Europameistertitel für das Trainerteam Doris und Johann Preuhs im Herbst schon eine Sensation, ist mit der jetzt erreichten Goldmedaille in der diesjährigen Weltmeisterschaft für Trainer und die beiden Jugendlichen ein Traum wahr geworden.

Von Susann Niedermaier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürocampus mit bis zu 600 Arbeitsplätzen
Auf dem Besucherparkplatz von Océ an der Gruber Straße wird ein Bürocampus mit Boarding-House entstehen. Die Fertigstellung ist für Anfang 2020 geplant. Die Investoren …
Bürocampus mit bis zu 600 Arbeitsplätzen
Zorneding: Das Runde muss durchs Runde
„Das macht richtig Spaß“, freut sich Niclas (11). „Aber manche Bahnen sind schon schwer.“ Wie beispielsweise die mit dem gemauerten Brunnen, in den der Fußball gelupft …
Zorneding: Das Runde muss durchs Runde
Mehr Auslauf am Schlittenberg
Im Bergfeldpark, nahe des Monopteros‘, wird derzeit das Biotop verkleinert. Damit im Winter die Schlittenfahrer dort mehr Auslauf haben. 
Mehr Auslauf am Schlittenberg
„Charly“ und sein Wirtshaus 
Die Traditionsgaststätte „Zur alten Post“ in Parsdorf, ehemals im Eigentum der katholischen Kirche, hat einen neuen Besitzer. Der ist im Ort kein Unbekannter. Karl …
„Charly“ und sein Wirtshaus 

Kommentare