Einen Regenbogen und den Spruch „Liebe kann keine Sünde sein“ hat die Baldhamer Pfarrjugend aufs Plaster vor der Kirche Maria Königin gemalt.
+
Einen Regenbogen und den Spruch „Liebe kann keine Sünde sein“ hat die Baldhamer Pfarrjugend aufs Plaster vor der Kirche Maria Königin gemalt.

Baldhamer fordern Segen für homosexuelle Paare

Pfarrjugend stellt sich gegen den Papst

  • Susanne Edelmann
    vonSusanne Edelmann
    schließen

Wie vor vielen anderen katholischen Kirchen deutschlandweit ist vor der Baldhamer Kirche „Maria Königin“ ein Regenbogen zu sehen, den die Pfarrjugend aufs Pflaster gemalt und mit dem Motto „Love Is No Sin“, zu deutsch: Liebe ist keine Sünde, versehen hat.

Baldham - Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) hatte zu der Protestaktion aufgerufen. Hintergrund ist die päpstliche Aussage, dass homosexuelle Verbindungen in Gottes Plan nicht vorgesehen seien. Dem widerspricht der BDKJ deutlich: „Gott ist Liebe. Die Liebe zweier Menschen zueinander – egal ob in hetero- oder homosexuellen Partner*innenschaften – kann aus unserer Sicht niemals Sünde sein.“

In einem Positionspapier fordert die Vereinigung, die gesellschaftliche Realität bezüglich geschlechtlicher Vielfalt endlich anzuerkennen, und gleichgeschlechtliche Paare nicht weiter zu diskriminieren, indem ihnen ein geeigneter Segensritus verwehrt wird. „Das Vatikan-Dekret verletzt Menschen jenseits der Heteronormativität, weil es sie herabwürdigt und als nicht gleichwertig ansieht. Solche Aussagen werden dazu führen, dass immer weniger bereit sind, der kirchlichen Lehre zu folgen.“

Mit Regenbogenflaggen, bunten Strahlern oder wie in Baldham mit gemalten Regenbögen zeigt die katholische Jugend bundesweit, dass sie an der Seite aller Menschen steht, die sich lieben und damit vor Gott gesegnet sind.

Alle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg bei der Ebersberger Zeitung. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare