Feuerwehr Gelting

So viele Einsätze wie noch nie

  • schließen

Die Freiwillige Feuerwehr Gelting war im Jahr 2018 so oft im Einsatz wie noch nie. Die Kommandanten haben jetzt die Statistik präsentiert.

Gelting –70 Einsätze, so viele wie noch nie, musste die Freiwillige Feuerwehr Gelting im Jahr 2018 abarbeiten. Zusammen mit Übungen, Besprechungen und Fortbildungen kamen so über 4600 Stunden zusammen, die die freiwilligen Helfer für das Wohl der Gemeinschaft unentgeltlich geleistet haben. Diese und weitere Zahlen präsentierten die Kommandanten Hubert Bichler und Sebastian Halbritter (Stellvertreter) in der Jahreshauptversammlung.

Als Beispiele nannten sie das Auspumpen zahlreicher überfluteter Keller während des Hochwasserereignisses am 12. Juni in Gelting sowie die Rettung zahlreicher Verletzten bei Unfällen und die Bergung von Toten.

Trotz der Vielzahl an Einsätzen und Übungen kam das Vereinsleben bei der FFW Gelting nicht zu kurz, berichtete Vorsitzender Josef Straßer und zählte auf: Sommerfest, Besuch der Partnerfeuerwehr Gelting-Geretsried, Teilnahme an diversen Gründungsfesten. Außerdem organisierte der Feuerwehrverein 2018 zum ersten Mal während der Adventszeit einen Glühweinstand am Feuerwehrhaus, der von der Bevölkerung mit reger Beteiligung angenommen worden sei. Auch die Feuerwehrjugend, mit ihren Sprechern Florian Häfner und Andreas Obermaier, präsentiere sich mit derzeit zwölf Mitgliedern motiviert und schlagkräftig.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung kam es zu einigen personellen Veränderungen, teilt Schriftführer Stephan Ertl mit. Gerätewart Anton Widhopf hat nach 38 Jahren sein Amt in jüngere Hände gegeben – an Matthias Matheis. Katharina Feist folgt als Jugendwartin auf Markus Schraufstetter, der für seine Verdienste mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Oberbayern in Silber geehrt wurde.

Kreisbrandmeister Daniel Eisen hob in seiner Rede bei der Versammlung die Schlagkräftigkeit und das hohe Ausbildungsniveau der Freiwilligen Feuerwehr hervor und bedankte sich, ebenso wie Plienings Bürgermeister Roland Frick, für die geleistete Arbeit.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stichwahl im Landkreis Ebersberg: Live-Ticker +++Nachzählung in Aßling: Neuer Gewinner+++
Am 29. März ist Stichwahl in mehreren Kommunen. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier live im Ticker.
Stichwahl im Landkreis Ebersberg: Live-Ticker +++Nachzählung in Aßling: Neuer Gewinner+++
Kommunalwahl 2020 im Kreis Ebersberg: Ergebnisse der Stichwahlen
Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Ebersberg: Landrat, Bürgermeister, Gemeinderäte und Kreistag im Überblick.
Kommunalwahl 2020 im Kreis Ebersberg: Ergebnisse der Stichwahlen
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Jetzt 114 Infizierte - Kreis liegt in exponentieller Kurve
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es alle Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Jetzt 114 Infizierte - Kreis liegt in exponentieller Kurve
Auto erfasst Radler (55): Er wird schwer verletzt
Ein 21-jähriger Autofahrer hat mit seinem Wagen einen 55-jährigen Radfahrer erfasst und schwer verletzt. Der Mann wurde in eine Klinik geflogen.
Auto erfasst Radler (55): Er wird schwer verletzt

Kommentare