Screenshot
+
Die Startseite der Jugendumfrage, erstellt von Jugendreferentin Tina Lucka.

Online-Umfrage

Jugendliche der Gemeinde Pliening: Wünsche und Ideen gefragt

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Jugendliche der Gemeinde Pliening haben jetzt die Möglichkeit, Wünsche, Ideen und Anregungen zu äußern: In einer Online-Umfrage.

Der Jugendraum im Keller des Bürgerhauses Pliening ist seit Jahren ungenutzt. Wie soll es mit ihm weitergehen? Welche Angebote wollen die Jugendlichen in der Gemeinde Pliening? Wo treffen sie sich momentan, wo würden sie sich gerne treffen? Diese und weitere Fragen sind Teil der Online-Umfrage, die Tina Lucka erstellt hat (Link am Ende dieses Textes). Sie ist Gemeinderätin der Grünen und Kinder- und Jugendreferentin des Gemeinderates Pliening.

In der jüngsten Gemeinderatssitzung berichtete sie, dass sie auf Initiative einiger Jugendlichen sowie von René Buchmann (CSU-Gemeinderatsmitglied und Fraktionssprecher) den Jugendraum reaktivieren wolle. Ebenso den Förderverein Jugendraum. Im Zuge dessen hat sie die Umfrage erstellt. Über 50 Jugendliche und junge Erwachsene haben bislang teilgenommen, berichtet Lucka, die Mehrzahl im Alter zwischen 13 und 18 Jahren. Jeweils etwa 20 aus den Ortsteilen Pliening und Landsham, der Rest aus Gelting und Ottersberg. Aus Landsham tauche immer wieder die Frage auf: „Warum gibt’s bei uns keinen Jugendtreffpunkt?“, so Lucka. Der Jugendraum Pliening sei zu weit entfernt. Derzeit würden sich Jugendliche in Landsham vor allem am dortigen Dorfplatz treffen – das geht laut Tina Lucka aus den bisher eingegangenen Antworten hervor.

Der Link zur Plieninger Jugendumfrage: www.cutt.ly/jugend-pliening

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare