Krankenwagen auf Einsatzfahrt
+
Dringender Einsatz in Landsham. Es ging darum, nach einem Unfall einen Finger eines Verunglückten zu retten. 

Verletzt am Arbeitsplatz

Mit Finger in Maschine: Notoperation

  • Josef Ametsbichler
    vonJosef Ametsbichler
    schließen

Hier zählte jede Sekunde: Ein 48-jähriger Handwerker hat sich bei der Arbeit in Landsham schwer am Finger verletzt.

Landsham – Zur Notoperation musste ein Handwerker von seinem Arbeitgeber in Landsham in eine Münchner Klinik gebracht werden. Der Mann hatte laut Polizei am Montag gegen 13.30 Uhr alleine an einer Maschine in der Fertigungsanlage des Betriebs gearbeitet, als er mit der Zeigefingerkuppe zwischen die beweglichen Teile des Geräts geriet.

Dabei wurde der Finger offenbar schwerst gequetscht. Ob ihn die Ärzte retten konnten oder er amputiert werden musste, ist der Polizei derzeit nicht bekannt; der Verunfallte habe noch nicht vernommen werden können. Lebensgefahr habe aber zu keinem Zeitpunkt bestanden. Augenzeugen des Unfallhergangs gab es nicht.

Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass der Unfall aus Unachtsamkeit und ohne Fremdverschulden geschehen ist. Dennoch überprüfen die Beamten routinemäßig in solchen Fällen, ob die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden.  

Auch interessant

Kommentare