+
In Ottersberg gab’s Schmalzgebäck und Kartoffelsuppe für die Musikanten.  

Musikkapelle Gelting

Kundenpflege auf Musikanten-Art

Pliening - Nach 17 Jahren ist das Neujahrsanblasen der Musikkapelle Gelting eine lieb gewordene Tradition geworden in Pliening. Auch diesmal kamen die Zuhörer zahlreich zu den Standkonzerten.

Das Neujahrsanblasen der Musikkapelle Gelting war wieder ein toller Erfolg – nicht nur für die Musikanten, sondern auch bei den vielen Zuhörern, die in Genuss der Blasmusik kamen. Petrus hat es diesmal gut mit den Musikern gemeint. Bei strahlendem Sonnenschein, aber etwas kalter Witterung, starteten die mehr als 20 Musikerinnen und Musiker pünktlich um 9 Uhr am Rathaus.

Hier bedankte sich Bürgermeister Roland Frick bei der Kapelle für ihr Engagement während des vergangenen Jahres, wünschte ihnen, dass dies auch im kommenden Jahr so sein wird und überreichte der Vorsitzenden ein Geschenk. Was natürlich hier an dieser Stelle nicht fehlen durfte: der für das Jubiläumsjahr 2013 vom damaligen Bürgermeister Georg Rittler in Auftrag gegebene und extra komponierte „Plieninger Jubiläumsmarsch“.

An weiteren zwölf Standorten gaben die Musikerinnen und Musiker kleine Standkonzerte bzw. spielten Wunschmelodien der Zuhörer. „Kundenpflege, ein Dankeschön musikalisch zu sagen an die treuen Fans aus der Gemeinde“, so nannte es Dirigent Günther Schuler und wünschte zugleich allen Standkonzertbesuchern, sowie allen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Pliening ein gutes, gesundes und erfolgreiches sowie zufriedenes Jahr 2017.

Das Neujahranblasen ist in der Gemeinde Pliening bereits zur lieb gewordenen Tradition geworden. Inzwischen zum 18. Mal, also seit 1999, wird sie auf eine Anregung von Schriftführer Georg Rittler gepflegt.

„An so einem Tag müssen die Musiker nicht nur gute Stimmung mitbringen, was sie immer tun, sondern auch eine kräftige Lunge und eine gute Leber haben“, bemerkt der Schriftführer. Rittler muss es ja wissen, denn seit Beginn des Neujahrsanblasens begleitet er die Musikkapelle Gelting und hat in all den Jahren schon so einiges erlebt.

Bestens bewirtet mit Speis und Trank an den vielen Stationen war der Tag schnell vergangen. Georg Rittler: „Herzlichen Dank an alle Mitbürger für den freundlichen Empfang und besonderen Dank für die kulinarischen Köstlichkeiten sowie für die finanziellen Zuwendungen.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kahlschlag: 30 Bäume müssen weg
Poing - Bevor im August mit dem Abbruch der Grundschule Karl-Sittler-Straße begonnen wird, ist schon jetzt eine  Maßnahme notwendig: In den Faschingsferien werden über …
Kahlschlag: 30 Bäume müssen weg
Markt Schwabener Fußballer hoffen auf neuen Platz und neues Heim
Markt Schwaben - Etwa 500 Jugendliche kicken im Verein in Markt Schwaben, dazu kommen noch etliche Senioren. Sie alle brauchen Platz. Platz, den es in ausreichendem …
Markt Schwabener Fußballer hoffen auf neuen Platz und neues Heim
Polizei schnappt Glonner Dealer
Glonn - Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln hat die Kripo am Mittwoch die Wohnung eines 36-jährigen Tatverdächtigen in Grasbrunn. Dabei …
Polizei schnappt Glonner Dealer
Veronika aus Forstern
Ab sofort geht bei Familie Pinl alles nur noch im Quartett. Nach Sohnemann Maximilian ist Töchterchen Veronika in die Forsterner Familie gekommen. Mama Heidi und Papa …
Veronika aus Forstern

Kommentare