+
Junge Plieninger Musikanten zeigten beim Abschlusskonzert, was sie schon alles können.

Musikkapelle Gelting

Der Nachwuchs hat's drauf

Pünktlich zur Sommerpause hat der Nachwuchs der Musikkapelle Gelting zum festlichen Abschlusskonzert geladen. 

Die Musikkapelle Gelting schuf mit dem inzwischen alljährlich stattfindenden „Musikernachwuchsabschlusskonzert“ ein Forum für seine Jüngsten. Im Bürgersaal der Gemeinde Pliening konnte die Vorsitzende Anke Hierl eine stattliche Zahl von Interessierten, u. a. den Zweiten Bürgermeister Franz Burghart und Ehrenvorstand Günther Schuler sen., begrüßen. 

Neben der Jugendkapelle unter der Leitung von Christine Westermair traten eine Vielzahl von Solistinnen und Solisten sowie auch einige Duetts und Ensembles auf. Die rund 50 Musikschüler zeigten mit stolz geschwelgter Brust in der eineinhalbstündigen Vorstellung ihr Können und Erlerntes. Dabei wurde der positive Aspekt des Zusammenspiels mehrerer Instrumentalschüler im Rahmen des Konzertnachmittages ausgezeichnet praktiziert. Mehr als 120 Interessierte, darunter Eltern, Geschwister, Omas und Opas, konnten sich so von den Fortschritten des Nachwuchses überzeugen. Ein voller Erfolg für die Musikkapelle Gelting, vor allem für die Musikerinnen und Musiker und für die Ausbilder, aber natürlich auch für die Nachwuchsarbeit in der Musikkapelle Gelting. 

Die Ausbilder wurden von Anke Hierl im Laufe des Konzertes vorgestellt: Günther Schuler jun. (Blechblasinstrumente), Melanie Otten (Block- und Querflöte), Thomas Bittner (Schlagwerk), Marry Holz (Klarinette/Saxofon), Martin Sellmeir (Blechblasinstrumente), Maxi Eberhart (nicht anwesend; Blechblasinstrumente), Christine Westermair (Jugendkapelle) und Friederike Mößbauer (Querflöte). Nach den Worten der Lehrkräfte erfordert es Zeit, Geduld und Engagement, um in der Instrumentalausbildung das beizubringen, was heute zu hören war. Es ist um so wichtiger, den Kindern und Jugendlichen bereits in einem frühen Ausbildungsstadium eine Plattform zu bieten, um sich der Öffentlichkeit auf der Bühne zu präsentieren. Das damit verbundene Erfolgserlebnis fördert die Motivation und spornt an, die eigenen Fähigkeiten weiter zu verbessern. 

Im Rahmen des Schülerkonzertes wurden David Junkert (Altsaxofon) und Sarah Sellmeir (Klarinette) mit dem Juniorabzeichen des Musikbundes von Ober- und Niederbayern für ihr erfolgreiches Bestehen der Prüfung geehrt. Nach dem erfolgreichen Schülerabschlusskonzert wurden die Schüler noch mit einem Eis belohnt. Alle Erschienenen feierten schließlich einen vergnüglichen Jahresabschlussabend, bevor dann der liebe „Wettergott“ vorzeitig zum Schlussakkord blies.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Achtung: Ausspähanrufe in Vaterstetten
Ein vermeintlicher Polizeibeamter hat in Vaterstetter mehrere Bürger angerufen, um sich nach Wertgegenständen im Haus zu erkundigen. Die Polizei Poing nimmt diese …
Achtung: Ausspähanrufe in Vaterstetten
Vaterstetten: Dank an Ehrenamtliche
Die Verantwortlichen der Nachbarschaftshilfe Vaterstetten dankten jetzt bei einem Treffen den ehrenamtlichen Helfern der  Organisation. Zudem ging es bei dem Treffen …
Vaterstetten: Dank an Ehrenamtliche
Chiara aus Oberpframmern
Chiara Sophie ist einfach mal kurz abgetaucht. Wohin? Ganz klar, ins Reich der süßen Träume. Dort trifft sie sich mit ihrer großen Schwester Ricarda zum Spielen. Saskia …
Chiara aus Oberpframmern
Rathaus: Sanierung des Saals hat begonnen
Monatelang werden die Innensanierungen des Schwabener Sitzungssaals dauern
Rathaus: Sanierung des Saals hat begonnen

Kommentare