+
In Bayern gibt es derzeit 19 Kinderfeuerwehren (wie hier in Bad Steben), jetzt kommt Pliening mit dazu. 

Nachwuchs willkommen

Pliening bekommtKinderfeuerwehr

  • schließen

Die Freiwillige Feuerwehr Pliening gründet eine Kinderfeuerwehr. Hierfür hat der Gemeinderat in seiner Sitzung einstimmig Grünes Licht gegeben.

Pliening – Damit ist laut Bürgermeister Roland Frick die gesetzliche Unfallversicherung der künftigen Mitglieder gewährleistet.

„Die Motivation zur Gründung beruht natürlich darauf, Kinder für die Feuerwehr zu begeistern, den Übertritt in die Jugendfeuerwehr zu erreichen und damit neue ehrenamtliche Mitglieder zu gewinnen“, erklärt Christian Erl, Kommandant der Plieninger Wehr. „Oberstes Ziel der Kinderfeuerwehr muss und soll aber immer der Spaß sein. Auch wenn zum Beispiel die Brandschutzerziehung wichtig ist, werden sich die Aktivitäten nicht nur auf Feuerwehrinhalte beschränken.“ FFW-Jugendwart Christian Frommeyer ergänzt: „Viele Kinder sind mit zwölf Jahren – das Eintrittsalter für die Jugendfeuerwehr – schon seit Jahren im Sport- oder Musikverein aktiv. Dadurch gehen uns viele verloren, die später keine Zeit mehr haben für ein weiteres Hobby wie die Freiwillige Feuerwehr. Deshalb müssen wir früher auf uns aufmerksam machen.“

Seit dem 1. Juli erlaubt der Gesetzgeber den Feuerwehren „für Minderjährige ab dem vollendeten 6. Lebensjahr Kindergruppen zu bilden“, berichten Erl und Frommeyer. Diese Möglichkeit wollen sie nutzen. Für die Plieninger Kinderfeuerwehr gibt es schon zwei Verantwortliche: Natascha Schleger und Kerstin Meier werden die Gruppe leiten, teilen der Kommandant und der Jugendwart mit. Die 31-jährige Schleger ist seit ihrem 18. Lebensjahr Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, die 35-jährige Meier ist durch ihren Freund, Kommandant Christian Erl, zur Plieninger Wehr gekommen.

Am Samstag, 14. Oktober, findet im Feuerwehrstüberl im Plieninger Rathaus eine Infoveranstaltung für Eltern mit Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren statt. Beginn ist um 17 Uhr.

Bayernweit sind laut Landesfeuerwehrverband rund 5000 Kinder in über 400 Vereinen angemeldet. In den gut 1300 Freiwilligen Feuerwehren in Oberbayern gibt es bislang 19 Kindergruppen – die Plieninger sind nun die Nummer 20.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spektakel zum Abschluss
Erst Hochwasser, dann grandioses Feuerwerk: Das Poinger Volksfest bot zum Abschluss großes Spektakel. Die Bilanz:
Spektakel zum Abschluss
Aufmerksamer Bürger war schneller als Polizeihund
In Zorneding wurde nach einem vermissten 89-Jährigen gesucht, der nicht ins Seniorenheim zurückkehrte. Dabei war auch ein Polizeihund im Einsatz.
Aufmerksamer Bürger war schneller als Polizeihund
Ebersberg brennt
Eine ganz heiße Sache für Ebersberg: Das Festival „Kulturfeuer 2018“ bringt ab Mittwoch, 18. Juli,  Karibikflair und Kultur vom Feinsten in der Klosterbauhof und den …
Ebersberg brennt
Unbezahlt für alle aktiv
Bereits zum dritten Mal in Folge lud die Gemeinde Pliening jene Bürgerinnen und Bürger ins Bürgerhaus ein, die sich in der Kommune engagieren, ohne dafür bezahlt zu …
Unbezahlt für alle aktiv

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.