+
Als Sofortmaßnahme bekommt das Feuerwehrhaus Gelting Bewegungsmelder. Daneben wird derzeit das neue Gebäude für die FFW Plienin g gebaut. 

FFW Gelting

Nach zwei Einbrüchen: Feuerwehrhaus soll sicherer werden

  • schließen

Zweimal ist in diesem Jahr ins Feuerwehrhaus Gelting eingebrochen und daraus ein Rettungsspreizer gestohlen worden. Jetzt soll das Gebäude sicherer gemacht werden.

Pliening – Nach dem zweiten Einbruch ins Feuerwehrhaus Gelting in diesem Jahr soll das Gebäude stärker gesichert werden. Das sagt Bürgermeister Roland Frick, der sich am Montagabend mit den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Gelting, Hubert Bichler und Sebastian Halbritter, getroffen hat.

Als erste Maßnahme sollen Bewegungsmelder angebracht werden, durch die auf der Rückseite des Gebäudes Lichter angehen. Dort hatte der bislang unbekannte Täter (ob es tatsächlich der ein- und derselbe war, ist unklar, die Indizien und Spuren sprechen allerdings dafür) zweimal nachts ein Fenster aufgebrochen und war ins Gebäude gestiegen. Sowohl im Februar als auch vor knapp zwei Wochen stahl er einen Rettungsspreizer samt Akkus und Ladegeräte. In beiden Fällen betrug der Wert der Beute insgesamt etwa 15.000 Euro. Der Sachschaden am Gebäude wurde beide Male auf rund 5000 Euro geschätzt.

Pliening: Bürgermeister Frick zeigt sich betroffen

„Diese Einbrüche machen mich sehr betroffen“, sagt Plienings Bürgermeister Roland Frick, der am Montag aus dem Urlaub zurückgekehrt ist. Die Gemeinde ist für die Ausstattung und Gebäude der Freiwilligen Feuerwehren verantwortlich bzw. finanziert diese. Das Wort „betroffen“ verwende er deshalb, weil mit dem Rettungsspreizer ein für Notfalleinsätze wichtiges Gerät gestohlen worden ist. Beim ersten Mal bemerkte die Feuerwehr den Diebstahl, als sie gerade von einem Einsatz zurückgekommen war. „Nicht auszudenken, wenn die Feuerwehrler damals den Rettungsspreizer dringend benötigt hätten, er aber nicht da gewesen wäre“, so Frick. Vor eineinhalb Wochen wurde das nach dem ersten Diebstahl angeschaffte Ersatzgerät gestohlen.

Fachberater der Kripo zur Unterstützung

Jetzt werden Möglichkeiten geprüft, das Feuerwehrhaus einbruchssicherer zu machen. Hierfür, so Frick, soll ein Fachberater der Kriminalpolizei Erding zurate gezogen werden. Mit ihm wolle die Gemeinde auch beim Bau des neuen Feuerwehrhauses für die FFW Pliening, das derzeit direkt neben dem Geltinger Gebäude errichtet wird, zusammenarbeiten – und auf besonderen Einbruchs- und Diebstahlschutz achten, betont der Bürgermeister.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Das Bild von dem erschöpften Feuerwehrmann hat die Menschen berührt. Wir waren mit dem Ebersberger einen Tag nach dem schlimmen Brand noch einmal am Einsatzort.
Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
Großbrand im Zentrum von Ebersberg: In der Eberhardstraße stand das Haus der Glaserei Mascher im Vollbrand. Rund 100 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz. Die Rauchschwaden …
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Bianka Poschenrieder ist nun auch offiziell Bürgermeisterkandidatin in Zorneding.
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Grüne fordern Maßnahmen gegen Stauumfahrer der A94
Die Verkehrsprobleme im Landkreisnorden nehmen nach der Eröffnung der A 94 zu. Die Grünen setzen dagegen einen massiven Forderungenkatalog. 
Grüne fordern Maßnahmen gegen Stauumfahrer der A94

Kommentare