+
Die Traglufthalle bei Pliening war Ort einer handfesten Auseinandersetzung zwischen Asylbewerbern. Die Polizei musste eingreifen.

Polizei konfisziert Metallstangen

Schlägerei in Plieninger Traglufthalle

Weil ein Streit zwischen einem Eritreer und einem Syrer eskalierte, kam es am Dienstag zu einer Rudelbildung in der Plieninger Traglufthalle. Die Polizei durchsuchte die Unterkunft nach Waffen.

In der Traglufthalle in Pliening kam es am Dienstag, gegen 23.30 Uhr, zu einem Polizeieinsatz, nachdem ein 22-jähriger Eritreer mit einem 18-jährigen Syrer in Streit geraten war. Der Streit eskalierte und beide Beteiligten schlugen nach ersten Erkenntnissen auf einander ein. Da sich der Streit auf andere Afrikaner und Syrer auszudehnen drohte, wurden beide Personen in Gewahrsam genommen und zur Polizei Poing gebracht. 

Kurz darauf rief das Sicherheitspersonal erneut bei der Polizei an, da sich Gruppen aus den unterschiedlichen Lagern formierten und sich mit Schlaggegenständen bewaffnet hatten. Die Polizei Poing rückte daraufhin, unterstützt von Streifenbesatzungen aus Erding und Hohenbrunn, mit insgesamt fünf Streifenfahrzeugen an und durchsuchte die Unterkunft nach Schlaggegenständen. Dabei wurden zwei Metallstangen, die unter den Matratzen von zwei Asylbewerbern gefunden wurden, sichergestellt. Zudem wurden in anderen Räumen mehrere Holzstöcke und Stangen beschlagnahmt. Der Einsatz konnte dann gegen 1.20 Uhr beendet werden.

ez

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landratsamt Ebersberg wegen Gasalarm evakuiert
Das Landratsamt Ebersberg wurde  am Donnerstag evakuiert. 30 Menschen hatten Atemprobleme. Ein ABC-Zug aus München musste anrücken. Pfefferspray könnte die Ursache sein, …
Landratsamt Ebersberg wegen Gasalarm evakuiert
Freunde des Dialogs
Bevor Konrad Metzger zum neuen Vorsitzenden der Ebersberger Jägerschaft gewählt worden war, hat der scheidende Kreisvorsitzende Martin Otter seine neun Jahre dauernde …
Freunde des Dialogs
Zuschuss für Öko-Kühlschränke
Sollen auch Fahrer von Luxus-E-Mobilen Fördergeld der Gemeinde Vaterstetten für ihre private Lade-Infrastruktur erhalten? Brauchen finanziell besser gestellte Familien …
Zuschuss für Öko-Kühlschränke
Opfer von Amoklauf in Grafing: „Ohne den Taxifahrer wäre ich tot“ 
„Wenn der Taxifahrer nicht gewesen wäre, wäre ich heute tot“, ist sich Erich K. (Name geändert) sicher. Der 56-Jährige aus dem südlichen Landkreis Ebersberg ist eines …
Opfer von Amoklauf in Grafing: „Ohne den Taxifahrer wäre ich tot“ 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion