+
Der Jugendraum im Plieninger Bürgerhaus bleibt vorerst zu.

Bürgerhaus Pliening

Jugendraum bleibt geschlossen

  • schließen

Zehn Jahre nach seiner Eröffnung ist der Jugendraum im Keller des Plieninger Bürgerhauses geschlossen. Und bleibt es vorerst auch.

Poing –Grund: Es gibt keine Nachfrage, keine Jugendlichen, die ihre Zeit dort verbringen wollen. Deshalb sehe der Förderverein Jugendraum, der den Betrieb verantwortlich übernommen hat, keine Notwendigkeit, ihn zu öffnen, berichtet Bürgermeister Roland Frick. Er war nach der Gründung im Jahr 2009 selbst Vorsitzender, mittlerweile führen Matthias Schepanski und Magdalena Wulff den Verein.

Weil die Jugend in der Gemeinde Pliening keine großen Bedürfnisse habe und es laut Frick „null Probleme gibt“, hat der Gemeinderat Ende vergangenen Jahres beschlossen, die Stelle des Jugendreferenten vorerst nicht mehr zu besetzen und das Amt aus der Satzung herauszunehmen. „Sollte sich jemand melden, der es machen möchte, nehmen wir es gerne wieder auf“, sagt Frick. Zuletzt hatte Magdalena Wulff das Ehrenamt ausgeübt, mangels Nachfrage aber wieder niedergelegt.

Schepanski und Wulff werden in der Frühjahrsversammlung des Vereinskartells über die Jugendarbeit und die Situation mit dem Jugendraum berichten, kündigt der Bürgermeister an. Vielleicht, so überlegt er laut, wollen Vereine den Raum ja nutzen für Treffs mit der eigenen Jugend. Denn: „Unsere Vereine leisten hervorragende Jugendarbeit.“ Eine Entscheidung darüber müsse aber letztendlich der Gemeinderat fällen, in Absprache mit den Vereinen.

Bis es so weit ist, bleibt der Raum geschlossen. Ihn als Jugendraum zu öffnen, obwohl niemand kommt, mache keinen Sinn.

Nach der Eröffnung im Jahr 2007 wurde der Jugendraum die ersten zwei Jahre unter der Trägerschaft der Elterninitiative Pliening geführt. Als die sich zurückzog, gründete sich der Förderverein Jugendraum unter der damaligen Leitung von Roland Frick (damals Zweiter Bürgermeister) und Rathaus-Geschäftsführerin Gabriele Jung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rumgepöbelt und Polizisten angegriffen
Er pöbelte rum, war erheblich alkoholisiert und musste gefesselt werden. Im Rettungswagen beleidigte der Mann dann Einsatzkräfte und schließlich griff er im Krankenhaus …
Rumgepöbelt und Polizisten angegriffen
Valentina Felicia aus Feldkirchen
Lautstark begrüßt Valentina Felicia das Leben. Die kleine Prinzessin ist das erste Kind von Stefanie und Johannes Ostenrieder aus Feldkirchen und hat am 15. April in der …
Valentina Felicia aus Feldkirchen
Motorradfahrer unter Müllwagen geschleudert
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer in Markt Schwaben. Passanten leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe.
Motorradfahrer unter Müllwagen geschleudert
Umfahrung bekommt Schub
Nach schlechten Gutachternoten zu seinen Bürgermeister-Varianten wirbt Rathauschef Georg Reitsberger für Kompromiss, der eine breite Mehrheit bekommt. Das …
Umfahrung bekommt Schub

Kommentare