+
Einblicke: Die Besucher des Tages der offenen Tür am Sonntag durften die Ställe besichtigen und Blicke in die Laborräume der Landesanstalt für Landwirtschaft werfen.

100 Jahre Grub 

Sieben Stunden Landwirtschaft hautnah

  • schließen

100 Jahre Landesanstalt für Landwirtschaft in Grub: Zum Tag der offenen Tür kamen mehrere tausend Besucher. 

Grub – Da haben die Kühe, Bullen, Hühner, Schafe, Ziegen, Pferde, Schweine und Spürhunde ganz schön geschaut, wie viele Menschen am Sonntag zu Besuch waren: Mit dem Tag der offenen Tür zum 100. Geburtstag der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in Grub haben die Veranstalter und Organisatoren alles richtig gemacht. Mehrere tausend Besucher wanderten über das weiträumige Gelände, wo Tierzucht- und Futtermittelwirtschaftsinstitute zuhause sind, das Wetter passte perfekt, die Aktionen und Ausstellungen waren nicht nur sehr informativ, sondern sehr anschaulich und verständlich aufbereitet. Hinzu kam, dass an vielen Stationen Kinder die Gelegenheit hatten, selbst aktiv zu werden bei Spielen, beim Rätselraten oder beim Filzen.

Die LfL erlaubte den Einblick in ihre Ställe, Arbeitsweisen und Labore. Dazu gab’s zahlreiche Vorführungen, unter anderem historische landwirtschaftliche Geräte im Einsatz mit Pferden sowie Dressurreiten.

Bilder: Besucherandrang bei Tag der offenen Tür der Landesanstalt für Landwirtschaft

Von 10 bis 17 Uhr dauerte der Tag der offenen Tür, die Besucher konnten beispielsweise bei der Schafschur zusehen oder beim Kükenschlupf, sie konnten bei Führungen über eine Blühfläche Insekten, Blumen und Kräuter kennenlernen, oder im Schlachthaus erleben, wie aus einem Schwein ein Schnitzel wird. Eigentlich sind sieben Stunden viel zu wenig, um die gesamte Bandbreite der LfL zu erleben, mit Essens- und Kaffeepausen zwischendurch. Und mit Spielpausen für die Kinder, die sich unter anderem beim Melken und Spielzeugtraktor-Fahren ausprobieren konnten oder in der Stroh-Hüpfburg austoben durften.

Die schlechte Nachricht: Die LfL in Grub feiert ihren nächsten 100. Geburtstag erst in 100 Jahren wieder. Die gute Nachricht: Einen Tag der offenen Tür in Grub gibt es immer wieder mal, auch ohne Jubiläum.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

EHC greift nach Überfall durch und installiert Sicherheitsdienst
Der EHC Klostersee zieht Konsequenzen aus dem Überfall von Hooligans auf zwei Gästefans vom vergangenen Freitag. Jetzt wird ein Sicherheitsdienst installiert.
EHC greift nach Überfall durch und installiert Sicherheitsdienst
Motorrad prallt frontal mit Auto zusammen: Mann stirbt
Ein schwerer Unfall in der Gemeinde Steinhöring hat einem Mann aus dem Landkreis Rosenheim das Leben gekostet. Der Motorradfahrer stieß frontal mit einem Auto zusammen.
Motorrad prallt frontal mit Auto zusammen: Mann stirbt
Stadt Ebersberg steckt sieben Millionen Euro in marodes Hallenbad
Bis Mitte 2020 ist das Ebersberger Hallenbad noch geöffnet. Dann wird erst einmal zugesperrt, und zwar für rund eineinhalb Jahre. So lange dauern die Sanierungsarbeiten.
Stadt Ebersberg steckt sieben Millionen Euro in marodes Hallenbad
SPD Pliening: „Wir treten natürlich an“
Lange hat sich die Plieninger SPD Zeit gelassen, um in Sachen Gemeinderatswahl an die Öffentlichkeit zu gehen. Jetzt steht fest: Im Dezember wird nominiert. 
SPD Pliening: „Wir treten natürlich an“

Kommentare