+
Auf Höhe Angelbrechting ist Dienstagnachmittag auf der A94 ein Sattelzug umgekippt. 

Ursache unklar

Schwerer Unfall auf der A94: Autobahn über Stunden gesperrt - Details zeigen dramatische Hintergründe auf

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Auf der A94, in Fahrtrichtung Passau, ist Dienstagnachmittag ein Sattelzug umgekippt. Die Autobahn ist momentan zwischen den Anschlussstellen Parsdorf und Markt Schwaben gesperrt.

  • Auf der A94 ist es am Dienstagnachmittag (23. Juni) zu einem schweren Unfall gekommen.
  • Aus bisher noch ungeklärter Ursache war ein Sattelzug umgekippt.
  • Auch ein PKW war an dem Unfall beteiligt.
  • Alle News und Infos aus Poing und dem Landkreis Ebersberg finden Sie immer aktuell und nur bei uns.

Update von 21.02 Uhr: Die Verkehrspolizei Hohenbrunn hat nun Details zu dem Verkehrsunfall auf der A94 mitgeteilt. Demnach stand ein 79-jähriger Münchner mit seinem Auto auf dem Seitenstreifen. Ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Altötting, der Fahrer des Sattelzugs, kam aufgrund gesundheitlicher Probleme nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, wodurch der Pkw ca. 300 Meter weit von dem Sattelzug geschoben wurde. Anschließend kam der Sattelzug weiter nach rechts ab, stieß mit einem Brückenpfeiler zusammen und kippte auf die Fahrerseite, wo er auf dem rechten Fahrstreifen zum Liegen kam.

Unfall auf A94: Autobahn nach schwerer Kollision gesperrt

Der eingeklemmte Fahrer des Sattelzuges konnte durch Einsatz von schwerem Gerät der Feuerwehr befreit werden und wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Autos wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen ebenfalls zur Abklärung in eine umliegende Klinik gefahren. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, das Brückenbauwerk wurde leicht beschädigt und Treibstoff sickerte in den Grünstreifen, was einen Gesamtsachschaden des Unfalls in Höhe von ca. 278.000 Euro zur Folge hatte.

Erstmeldung vom 23. Juni 2020

Poing – Auf der A94, Fahrtrichtung Passau, ist am Dienstag (23. Juni), gegen 15.30 Uhr, ein Sattelzug umgekippt. Aus noch unbekannter Ursache war der Lastwagen zwischen den Anschlussstellen Parsdorf und Markt Schwaben, auf Höhe von Angelbrechting (Gemeinde Poing), nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf die Böschung geraten. Danach kippte er auf die Fahrerseite. Auch ein Pkw war am Unfall beteiligt.

Unfall auf A94 bei Poing: Autbahn gesperrt

Ersten Informationen zufolge sollen der Lkw-Fahrer und der Autofahrer mittelschwer verletzt sein. Der Lkw-Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph München in eine Klinik geflogen. Polizei, Rettungsdienst sowie die Freiwilligen Feuerwehren Poing und Parsdorf-Hergolding sind noch im Einsatz.

Schwerer Unfall auf der A94: Autobahn gesperrt - Bilder zeigen Ausmaß

Unfall auf A94 bei Poing: Autobahn gesperrt - Einsatz läuft

Die A94 ist zwischen den Anschlussstellen Parsdorf und Markt Schwaben, in Fahrtrichtung Passau, gesperrt. Die Sperrung bzw. die Aufräumarbeiten dürften noch länger andauern. Im Feierabendverkehr hat sich ein langer Rückstau auf der A94 gebildet; auch auf den umliegenden Straßen kommt es in Folge der Umleitung zu Stauungen.

Autobahn 94 nach Unfall gesperrt: Lange Staus im Feierabendverkehr

Ein Augenzeuge berichtete unserer Zeitung, dass er auf der Autobahn einige Fahrzeuge vor dem Lastzug gefahren sei und im Rückspiegel beobachtet habe, wie das Fahrzeug auf die Böschung fährt und umkippt. Danach habe er nur noch eine riesige Staubwolke gesehen. 

Ein schwerer Unfall hat sich im Landkreis Coburg ereignet. Bei Sonnefeld wollte eine junge Frau mit ihrem VW Polo abbiegen - und übersah einen Motorradfahrer. Unterdessen gab es ein Kran-Unglück in London - mit Toten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17 Jahre, 30 Kilo: Der Fall Felix 
Vor zweieinhalb Jahren nahm das Jugendamt ein Kind in Obhut. Wegen Kindeswohlgefährdung. Die Eltern wehren sich: Sie verklagen Mediziner und Behördenmitarbeiter.
17 Jahre, 30 Kilo: Der Fall Felix 
Drogenrazzien in Grafinger Mietshaus und Flüchtlingsunterkunft in Kirchseeon: Mann flüchtet mit Reisetasche
Der 29-Jährige wollte über das Fenster fliehen. Beamte haben ihn festgenommen. Der Mann hatte große Mengen an Drogen bei sich. 
Drogenrazzien in Grafinger Mietshaus und Flüchtlingsunterkunft in Kirchseeon: Mann flüchtet mit Reisetasche
Großfeuer in Ebersberg: Der Brand, der Leben löscht
Das eigene Haus steht in Flammen. Existenz, Erinnerungen, Habseligkeiten gehen in Rauch auf – ein Albtraum. Rupert Mascher aus Ebersberg durchlebt ihn.
Großfeuer in Ebersberg: Der Brand, der Leben löscht
Planung als Desaster: Kuh muss vom Eis
Heute fällt im die Entscheidung, ob die Eiche fällt. Die Kuh muss nach einem Planungsdesaster vom Eis, kommentiert Michael Acker, EZ-Redaktionsleiter.
Planung als Desaster: Kuh muss vom Eis

Kommentare