1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Poing

Absagen, Absagen, Absagen in Poing: keine Bürgerversammlung, kein Konzert, keine Preisverleihung

Erstellt:

Von: Armin Rösl

Kommentare

Corona-Test
Die aktuelle Corona-Lage zwingt Veranstalter zu Absagen. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Die aktuelle Corona-Lage führt in Poing zur Absage von Veranstaltungen. Unter anderem wird es keine Bürgerversammlung geben und kein Herbstkonzert der Musikkapelle.

Poing – Die aktuelle Corona-Lage mit den hohen Inzidenzzahlen führt in Poing zu zahlreichen Absagen von Veranstaltungen. Wie die Gemeinde auf ihrer Internetseite mitteilt, wird die für Ende November geplante Bürgerversammlung nicht stattfinden. Sie war bereits im Frühjahr verschoben worden. Ebenfalls abgesagt hat die Gemeinde die öffentliche Veranstaltung zur Verleihung des Kulturpreises, der heuer zum ersten Mal ausgelobt wird. Ersatztermine gibt es in beiden Fällen bislang keine.

Poing: Keine Kulturpreis-Verleihung

Auch am Volkstrauertag am Sonntag, 14. November, wird es keine öffentliche Gedenkveranstaltung geben. Stattdessen werden Albert Schreil, Vorsitzender des Soldaten- und Kameradschaftsvereins, die beiden Pfarrer Philipp Werner (katholisch) und Michael Simonsen (evangelisch) sowie Bürgermeister Thomas Stark „stellvertretend für alle Vereine und Fahnenabordnungen mit einer persönlichen Gedenkminute und einer Kranzniederlegung am Mahnmal auf dem Gemeindefriedhof die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen ehren“, informiert das Rathaus.

Eine weitere Absage kommt von der Musikkapelle Poing: Das für den 20. November angekündigte Konzert mit dem Titel „Hits im Herbst“ ist gestrichen. Das habe der Vorstand am Montagabend beschlossen, berichtet Vorsitzender Reinhard Tonollo.

Auch interessant

Kommentare