+
Der Poinger Bergfeldsee ist ein beliebter Aufenthaltsort in der Wachstumsgemeinde. 

Gesundheitsamt gibt Entwarnung

Baden im Poinger Bergfeldsee wieder erlaubt

  • schließen

Das Badeverbot für den Bergfeldsee in Poing ist wieder aufgehoben worden. Das teilte das Rathaus am Montag mit.

Poing – Das Gesundheitsamt Ebersberg habe am 31. August mitgeteilt, dass die Ergebnisse der vier Probennahmen vom 29. August im akzeptablen Bereich lägen, so Bürgermeister Albert Hingerl. Das Baden ist damit wieder uneingeschränkt möglich. Die Warnschilder wurden entfernt.

Die wahrscheinlichste Ursache für die kurzzeitige Verschmutzung ist ein Eintrag aus der Landwirtschaft. Hinweise hierfür zeigte auch eine Ortsbesichtigung durch Gemeinde und Gesundheitsamt.

Zur weiteren Klärung empfiehlt das Gesundheitsamt ein der Kommune Gespräch mit dem Landwirt. Dabei könnte auch über mögliche Bewirtschaftungsmaßnahmen gesprochen werden, um die Wiederholung eines derartigen Ereignisses zu vermeiden.

Das Gesundheitsamt Ebersberg hatte bei einer mikrobiologischen Untersuchung des Badesees Poing am 27. August eine Verunreinigung mit Bakterien in einer Konzentration von 4564 Escherichia coli/100 ml an der Südseite festgestellt. Der Messwert lag über dem akzeptablen Bereich von 1800/ 100ml.

Der Nachweis von Escherichia coli in dieser Höhe spricht für eine frische fäkale Verunreinigung, darunter können Krankheitserreger sein, müssen aber nicht.

Nachdem dieser Sachverhalt der Gemeinde am 29. August mitgeteilt worden war, hatte das Rathaus noch am selben Tag ein Badeverbot verhängt, zudem ließ es entsprechende Hinweisschilder aufstellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Training für den Ernstfall
Die 24-Stunden-Übung der THW-Jugend Markt Schwaben ist neben regelmäßigen Jugenddiensten und den verschiedensten Freizeitaktivitäten für viele Junghelfer aus den …
Training für den Ernstfall
Pumuckls neues Zuhause: Meister Eders Kobold ist nach der letzten Klappe umgezogen
Pumuckl ist umgezogen. Von Meister Eders Schreinerwerkstatt in die Werkstatt der Geyers nach Poing. Dort steht zumindest sein Bettchen. Und mit der neuen Heimat des …
Pumuckls neues Zuhause: Meister Eders Kobold ist nach der letzten Klappe umgezogen
Mann will Mädchen ins Auto locken
Als vier neunjährige Mädchen auf dem Weg von der Schule nach Hause waren, wollte ein unbekannter Mann (circa 50) sie in sein Auto locken. 
Mann will Mädchen ins Auto locken
Nachwuchs-Trachtler trumpfen auf
Viel zu feiern hatten in diesen Tagen die Nachwuchs-Trachtler und deren Jugendleiter aus Emmering. Beim Gaujugendpreisplattln in Kiefersfelden holten die Neun- bis …
Nachwuchs-Trachtler trumpfen auf

Kommentare