+
Der Poinger Bergfeldsee ist ein beliebter Aufenthaltsort in der Wachstumsgemeinde. 

Gesundheitsamt gibt Entwarnung

Baden im Poinger Bergfeldsee wieder erlaubt

  • schließen

Das Badeverbot für den Bergfeldsee in Poing ist wieder aufgehoben worden. Das teilte das Rathaus am Montag mit.

Poing – Das Gesundheitsamt Ebersberg habe am 31. August mitgeteilt, dass die Ergebnisse der vier Probennahmen vom 29. August im akzeptablen Bereich lägen, so Bürgermeister Albert Hingerl. Das Baden ist damit wieder uneingeschränkt möglich. Die Warnschilder wurden entfernt.

Die wahrscheinlichste Ursache für die kurzzeitige Verschmutzung ist ein Eintrag aus der Landwirtschaft. Hinweise hierfür zeigte auch eine Ortsbesichtigung durch Gemeinde und Gesundheitsamt.

Zur weiteren Klärung empfiehlt das Gesundheitsamt ein der Kommune Gespräch mit dem Landwirt. Dabei könnte auch über mögliche Bewirtschaftungsmaßnahmen gesprochen werden, um die Wiederholung eines derartigen Ereignisses zu vermeiden.

Das Gesundheitsamt Ebersberg hatte bei einer mikrobiologischen Untersuchung des Badesees Poing am 27. August eine Verunreinigung mit Bakterien in einer Konzentration von 4564 Escherichia coli/100 ml an der Südseite festgestellt. Der Messwert lag über dem akzeptablen Bereich von 1800/ 100ml.

Der Nachweis von Escherichia coli in dieser Höhe spricht für eine frische fäkale Verunreinigung, darunter können Krankheitserreger sein, müssen aber nicht.

Nachdem dieser Sachverhalt der Gemeinde am 29. August mitgeteilt worden war, hatte das Rathaus noch am selben Tag ein Badeverbot verhängt, zudem ließ es entsprechende Hinweisschilder aufstellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Poinger werden noch mehr
Die Gemeinde Poing wird im Jahr 2033 gut 22 000 Einwohner haben. Das prognostiziert eine neue Studie. Etwa 2000 Bürger mehr, als bislang angenommen.
Poinger werden noch mehr
FDP fordert neue Polizeistation für den Landkreis
Braucht der Landkreis Ebersberg mit seiner ständig wachsenden Bevölkerung eine neue polizeistation? Die Freien Demokraten fordern das.
FDP fordert neue Polizeistation für den Landkreis
Betrunkener Unfallfahrer haut ab
Laut Polizei war der Mann (42), der am Donnerstagmittag zwischen Ottersberg und Pliening einen Unfall verursacht hat, stark alkoholisiert. Der Verursacher flüchtete zu …
Betrunkener Unfallfahrer haut ab
Gespräche auf Augenhöhe
Wer hier Rat sucht, bekommt kompetente Antworten. Die Ratgeber sind selbst Betroffene.
Gespräche auf Augenhöhe

Kommentare