+
Der Haupteingang zur Kindertagesstätte an der Gebrüder-Grimm-Straße ist für zwei Jahre auch der Eingang für die Schüler der neuen Grundschule am Bergfeld.

neue grundschule am bergfeld

Bereit für ein spannendes Projekt

  • schließen

Der Countdown läuft: Am 12. September öffnet im Zauberwinkel Poings dritte Grundschule. Am Mittwoch hat sich die künftige Leitung bei einem Elternabend vorgestellt. Dort gab es zwei Neuigkeiten: Gestartet wird mit gleich drei ersten Klassen – und es könnte Nachmittagsunterricht geben.

Poing – Nach knapp zwei Stunden gab es für Karena Schaffer (45) und Verena Heigl (35) aufmunternden Applaus von den rund 80 Besuchern des Elternabends, der in der Aula der Anni-Pickert-Schule stattfand. Hauptsächlich Mütter, vereinzelt einige Väter, aus dem Schulsprengel Zauber- und Seewinkel, deren Kinder ab September in die neue Grundschule am Bergfeld gehen werden. Nachdem die künftige Rektorin Schaffer und ihre Stellvertreterin Heigl angekündigt hatten, dass in den nächsten beiden Jahren für Grundschulklassen Nachmittagsunterricht möglich sei, gab es bei einigen Müttern Aufregung. „Wie soll ich dann den Flötenunterricht organisieren?“, fragte eine.

Sie leiten die neue Grundschule am Bergfeld: Karena Schaffer (re.) aus Kirchheim ist die Rektorin, Verena Heigl aus Pliening ihre Stellvertr eterin. 

Schaffer versuchte die Wogen zu glätten, indem sie betonte, dass Nachmittagsunterricht möglich, aber noch nicht fix sei. Erst, wenn an den ersten Schultagen die Stundenpläne fertig sind (eher ist’s in keiner Schule möglich aufgrund der späten Zuteilung von Lehrern durch die Staatsregierung), wisse man genau, ob und welche Klassen nachmittags für maximal eine Doppel-Schulstunde (90 Minuten) in die Schule müssen. „Dies betrifft ausschließlich die Fächer WTG und Sport“, erläuterte Schaffer. Grund: In der neuen Kindertagesstätte, in die die Grundschüler aus dem Zauber- und Seewinkel für die Dauer von zwei Jahren untergebracht werden, gibt es keine Fachräume und keine Turnhalle. Deshalb müsse man ins benachbarte Grundschulgebäude ausweichen. Dort wiederum ist die komplette Grundschule Karl-Sittler-Straße für zwei Jahre zu Gast – so lange dauert der Abbruch und Neubau der Schule in Poing-Süd.

Karena Schaffer und Verena Heigl betonten beim Elternabend, dass sie die Aufgabe bewusst angenommen haben: „Wir freuen uns auf das spannende Projekt, eine komplett neue Schule anzufangen und aufzubauen.“ Schaffer ist bis Ende Juli noch Konrektorin der Grundschule in Unterföhring (Kreis München), Heigl Lehrerin an der Grund- und Mittelschule in Finsing (Kreis Erding).

Ihre neue Schule am Bergfeld wird am ersten Schultag mit insgesamt neun Klassen starten. Je zwei zweite, dritte, und vierte Klassen (sie alle wechseln von der Anni-Pickert-Schule in den Zauberwinkel), dazu drei erste Klassen. Ursprünglich waren hier zwei geplant, aber durch den Zuzug in den vergangenen Wochen und Monaten sei es sinnvoll gewesen, drei Klassen zu bilden, so die Schulleiterinnen. Zumal die Bautätigkeit und das Wachstum in Poing-Nord weitergehen – und somit auch während des Schuljahres Zugänge zu erwarten sind. Vorteil: Die ersten Klassen haben zum Start je 18, 19 Schüler.

In den kommenden zwei Jahren werden zwei Schulen neben- und miteinander leben. Hierzu müssen Kompromisse eingegangen werden, wie beispielsweise beim Fachunterricht WTG und Sport (beide Schulen teilen sich die Fachlehrer), aber auch beim Pausenhof. „Wir werden dort aber klar nach Schulen trennen“, kündigten Schaffer und Heigl an. Und sie warben am Ende des Elternabends um Verständnis, dass sich in den ersten Tagen und Wochen einiges erst einspielen müsse. Aufmunternder Applaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Augenzeuge der Vergewaltigung: „Keiner hat geholfen“
Sechs Tage nach der Gruppen-Vergewaltigung eines Mädchens (16) im Ortskern von Höhenkirchen-Siegertsbrunn sitzt nun auch der dritte Täter in U-Haft.
Augenzeuge der Vergewaltigung: „Keiner hat geholfen“
Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Tatverdächtiger verhaftet
Entsetzen herrscht in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, nachdem zwei Afghanen am Freitag eine 16-jährige Münchnerin vergewaltigt haben. Die Regierung von Oberbayern kündigt …
Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Tatverdächtiger verhaftet
Dorina aus Isen
Das Glück steht ihnen ins Gesicht geschrieben: Eva Dömgene Török und Daniel Dömse aus Isen freuen sich riesig über die Geburt ihres ersten Kindes. Dorina haben sie das …
Dorina aus Isen
Stadthalle Grafing: Alles mal ausprobieren
Sein Konzept hat sich bewährt. Das Stadthallen-Programm in Grafing war in der vergangenen Saison erfolgreich wie lange nicht. Jetzt gibt es ein neues.
Stadthalle Grafing: Alles mal ausprobieren

Kommentare