1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Poing

Christkindlmarkt Poing: 17 Buden, 400 Nikolaussäckchen

Erstellt:

Von: Armin Rösl

Kommentare

Nach zwei Jahren Pause findet der Poinger Christkindlmarkt wieder statt.
Nach zwei Jahren Pause findet der Poinger Christkindlmarkt wieder statt. © Thomas Schächtl

Am Marktplatz in der neuen Ortsmitte findet am 1. Adventswochenende der Poinger Christkindlmarkt statt. 17 Buden werden aufgebaut sein, am Samstag kommt der Nikolaus.

Poing – Pünktlich zum ersten Advent findet in Poings Ortsmitte nach zweijähriger Corona-Zwangspause wieder der Christkindlmarkt statt: am Samstag und Sonntag, 26. und 27. November, auf dem Marktplatz. 17 Stände werden aufgebaut sein, elf davon von Poinger Vereinen, heißt es in der Ankündigung von Gemeinde Poing und Arbeitsgemeinschaft der Bauträger und Investoren (ARGE) am Bergfeld. Am Samstag ist der Christkindlmarkt von 14 bis 22 Uhr geöffnet, am Sonntag von 14 bis 19 Uhr. Organisiert vom Vereinskartell zusammen mit der Gemeinde sowie mit Unterstützung der ARGE.

Poing: Samstag kommt der Bürgermeister mit dem Nikolaus

Am Samstag werden um 16 Uhr zwei besondere Gäste auf der Weihnachtsbühne sein: Bürgermeister Thomas Stark und der Nikolaus. Nach einer kurzen Ansprache werden die beiden Geschenke an Kinder verteilen. Hierfür haben ehrenamtliche Helferinnen und Helfer vom VdK-Ortsverband und vom AWO-Ortsverein rund 400 Nikolaussäckchen gefüllt. „Ich freue mich, dass unser Christkindlmarkt endlich wieder stattfinden kann. Er soll der Auftakt für eine gesunde und friedliche Weihnachtszeit sein“, sagt Bürgermeister Stark.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.)

Neben zahlreichen kulinarischen Angeboten wird es am Poinger Christkindlmarkt auch Stände mit allerlei Advents- und Weihnachtsschmuck geben sowie Handarbeiten. Unter anderem sind die Poinger Wollmäuse dabei, die Selbstgestricktes und Gehäkeltes für den guten Zweck verkaufen.

Poing: Vereine und Privatanbieter

Ergänzt werden die Weihnachtsstände der Vereine von vier privaten Anbietern, einem Stand der Volkshochschule mit Basteleien und einer Gewinnspielhütte der Gemeinde Poing. Das Amt für Abfallwirtschaft sensibilisiert für das Thema Müllvermeidung und -trennung, damit das Fest zum Jahresausklang möglichst nachhaltig gefeiert werden kann, heißt es in der Ankündigung.

Am Samstag wird nach dem Besuch von Bürgermeister und Nikolaus ab etwa 17 Uhr das Jugendorchester der Musikschule Vaterstetten unter Leitung von Bernd Kölmel spielen – ab 18 Uhr wird es abgelöst von der Musikkapelle Poing mit weihnachtlichen Klängen.

Christkindlmarkt Poing: Musik an beiden Tagen

Auch am Sonntag wird Musik dargeboten, den Anfang macht um 16 Uhr das Poinger Musik-Duo „Ines mit Schuh“, bestehend aus Ines Wagner und Thomas Schuh. Ab 17.30 Uhr singt dann der Poinger Dreigesang adventliche Weisen und um 18 Uhr besuchen Gospelsänger den Markt, um das weihnachtliche Treiben bis 19 Uhr ausklingen zu lassen.

„Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinem Organisationsteam, den zahlreichen Unterstützern des Christkindlmarkts und insbesondere dem Poinger Baubetriebshof, der jedes Jahr für die Infrastruktur des Marktes sorgt“, sagt Peter Keegan vom Poinger Vereinskartell. Als weitere Unterstützer zählt er auf: Kreissparkasse Ebersberg, VR Bank München Land, Edeka-Markt Pfeilstetter, Rewe-Markt, Buchladen Poing, Malermeister Maik Lindner und Seidl Optik.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie auf Merkur.de/Ebersberg.

Auch interessant

Kommentare