+
Keine Strafzettel mehr: In den Parkhäusern und auf den Parkplätzen der beiden City Center in Poing ist die Parkraumüberwachung beendet.

Ende der Überwachung

City Center: Keine Parkstrafen mehr

  • schließen

Keine Strafzettel mehr an den beiden City Centern in Poing: Die Eigentümerin der Einkaufszentren hat die private Parkraumüberwachung beendet.

Poing – Die private Parkkontrolle am Poinger City Center ist beendet. Wie Bürgermeister Albert Hingerl am gestrigen Donnerstag verkündete, ist die Parkraumüberwachung eingestellt worden. Zitat aus der Pressemitteilung: „Zum 31.01.2019 hat die Eigentümerin die Verträge für die Parkraumüberwachung mit der Firma Park & Control rund um das City Center Poing gekündigt. Die Beschilderungen wurden bereits entfernt, es finden keine Kontrollen mehr statt.“

Um insbesondere zu verhindern, dass S-Bahnpendler ihre Autos über mehrere Stunden hinweg auf den Privatparkplätzen vor den City Center-Gebäuden sowie in den Parkhäusern abstellen, wurden die Parkzeiten eingeschränkt und die Überwachung eingeführt. So lautete die Begründung der Eigentümerin bzw. der Betreibergesellschaft beim Start der Kontrolle vor zwei Jahren.

30 Euro musste zahlen, wer sein Auto auf einem der Parkplätze des City Centers I bzw. II abgestellt und keine Parkscheibe eingelegt bzw. die Parkzeit überschritten hatte. Die Eigentümerin der beiden Einkaufs- bzw. Arztzentren hatte seit Anfang 2017 einen privaten Überwachungsdienst beauftragt, der immer wieder für Ärger in der Bevölkerung und für Diskussionen im Gemeinderat sorgte. Beispielsweise, weil schon nach wenigen Minuten Strafzettel verhängt worden waren. Schnell war von „Abzocke“ die Rede. „Aufgrund der Vielzahl von Beschwerden hatte die Verwaltung mit der Eigentümerin und ihrer Beauftragten regelmäßig Gespräche in dieser Sache geführt und die Beschwerden weitergegeben. Auch der Gemeinderat äußerte zu der privaten Parkregelung öffentlich sein Unverständnis und seinen Unmut“, schreibt Bürgermeister Hingerl in der Pressemitteilung. Die Bemühungen hätten nunmehr Wirkung gesorgt. „Dies bedeutet, dass künftig ohne Gefahr einer Strafzahlung wieder als Kunde des City Centers bzw. als Praxisbesucher der dort niedergelassenen Ärzte und Therapeuten geparkt werden darf“, so Hingerl. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Glasvitrine voller Leben
Rund 80 kleine Holzfiguren sind jetzt im Poinger Rathaus zu sehen. Auf den ersten Blick scheinen sie unbeweglich...
Eine Glasvitrine voller Leben
83-Jähriger rammt drei Autos und durchpflügt Privatgarten
Weil er das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt hat, hat ein 83-jähriger Autofahrer in Ebersberg einen Unfall mit einem Sachschaden von 50 000 Euro verursacht.
83-Jähriger rammt drei Autos und durchpflügt Privatgarten
Felix aus Rosenheim
Riesengroß ist die Freude bei Sandra Lieb und Andreas Lohmaier aus Rosenheim. Nach Kevin und Natalie ist nun Felix in die junge Familie gekommen. Der muntere Bub hat am …
Felix aus Rosenheim
CSU: Bürger wollen Wechsel an der Spitze des Rathauses
Im Ton betont sachlich, trotzdem an Deutlichkeit nicht gespart: So ließe sich die jüngste Ortshauptversammlung der Grafinger CSU im Kastenwirt wohl am besten beschreiben.
CSU: Bürger wollen Wechsel an der Spitze des Rathauses

Kommentare