Ein Gebäude von oben.
+
In diesem Gebäude an der Gruber Straße wird die Außenstelle des Impfzentrums Ebersberg eingerichtet. Start soll am 12. April sein. 

Maßnahmen

Corona-Impfungen in Poing nach den Osterferien - Außerdem: Schnelltest-Drive-in geplant

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Die Corona-Impfaußenstelle Poing soll am 12. April in Betrieb gehen. Untergebracht ist sie an der Gruber Straße. Außerdem ist ein Schnelltest-Drive-in geplant.

Poing – Sollte es von Seiten der Bundes- und/oder Staatsregierung keine Änderungen geben, soll die Corona-Impfaußenstelle Poing am 12. April in Betrieb gehen. Das teilte Bürgermeister Thomas Stark in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend mit. Die Außenstelle des Impfzentrums Ebersberg werde in jenem Gebäude an der Gruber Straße 46 installiert, in dem sich das Medizinische Labor München-Land befindet, in dem unter anderem Coronatests untersucht und ausgewertet werden. In der Außenstelle seien vier Arztzimmer vorgesehen, in dem es die Möglichkeit zum Impfen geben wird. Laut Landratsamt hänge die Anzahl der Impfungen von der gelieferten Impfstoffmenge ab. „Die Kapazität in der Außenstelle wird maximal bis zu 250 Impfungen pro Tag/circa 1700 pro Woche betragen“, teilte das Landratsamt unlängst auf Anfrage unserer Zeitung mit. Die Außenstelle wird vom selben Betreiber geführt, wie das Impfzentrum in Ebersberg.

Poing: Schnelltest-Drive-in eventuell am Volksfestplatz

In der Gemeinderatssitzung gab Bürgermeister Stark außerdem bekannt, dass in Poing eine Schnellteststrecke eingerichtet werden soll. „Eine Möglichkeit, sich per Drive-in im Auto testen zu lassen. Ohne vorherige Terminvereinbarung“, so Thomas Stark. Die Abrechnung erfolge direkt über die Kassenärztliche Vereinigung Bayern. Die Schnelltests würde von einem privaten Dienstleister durchgeführt.

Die Gemeinde Poing habe laut Bürgermeister zwei mögliche Standorte für eine Teststrecke genannt: den Volksfestplatz sowie ein privates Grundstück. Wann und wo die Strecke eingerichtet wird, stehe noch nicht fest.

Bereits seit wenigen Tagen bietet die „Mary’s Apotheke“ im Ärztezentrum V-Haus kostenlose Schnelltests an, informierte Stark. Für die Testung ist eine Terminvereinbarung mit der Apotheke erforderlich.

Poing: Zahlreiche Coronafälle in Kitas

In der Gemeinderatssitzung teilte der Bürgermeister außerdem mit, dass vor einer Woche vermehrt Corona-Infektionen in Poinger Kindertagesstätten aufgetreten seien. Insgesamt seien vier Einrichtungen betroffen gewesen: AWO-Kindergarten an der Blumenstraße, Kinderland Seewinkel, Kinderland Kirchheimer Allee und der katholische Kindergarten am Bergfeld. „Eine Ursache, wieso sich die Infektionen im Bereich der Kinderbetreuungseinrichtungen so stark vermehrt hatten, konnte das Gesundheitsamt nicht ermitteln“, berichtet Stark.

Am 25. März seien in Poing insgesamt 64 Personen als corona-positiv gemeldet gewesen, am 18. März waren es 74.

Alle aktuellen Infos rund um Corona im Landkreis Ebersberg in unserem Corona-Ticker.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare